TSB Gmünd II mit Kantersieg zur Meisterschaft

+
Der TSB Gmünd II ist vorzeitig Meister.

Mit einer perfekten 42:18-Demonstration zum Titel: TSB-Perspektivteam steigt in die Bezirksliga auf

Heiningen. Die jungen Gmünder haben bereits drei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht.

Als sich Andreas „Rudi“ Rascher auf der Tribüne den verdienten Applaus von Fans und Eltern abholte, da fiel die gesamte Spannung von ihm ab. „Wir wollten unbedingt diesen einen Punkt holen“, sagte Rascher, während sich rundherum Feierlaune breit machte. 60 Minuten lang hatten die jungen Gmünder den TSV Heiningen 3 nach Belieben beherrscht und mit dem 42:18-Auswärtserfolg einer beeindruckenden Saison die Krone aufgesetzt: „Es war das perfekte Spiel, um sich die Meisterschaft zu sichern.“

Überragender 21:7-Pausenstand

Die Restzweifel am Bezirksliga-Aufstieg des Perspektivteams hatten ohnehin nur noch rechnerisch bestanden. Arian Pleißner sowie die Brüder Vincent und Valentin Pick sorgten mit dem 3:0 (3.) für einen perfekten Start. Schon Mitte der ersten Halbzeit stand mit dem 14:4 (18.) ein zweistelliger Abstand auf der Anzeigetafel. Beim 21:7-Pausenstand knallten bei den mitgereisten Gmünder Fans bereits die ersten Sektkorken.  Die furios aufspielenden TSB-Talente – elf der eingesetzten Spieler bildeten in den vergangenen beiden Jahren noch die A-Jugend – hatten indes noch lange nicht genug. Aus ihrer kompakten Abwehr heraus blieben die Jets im Tempospiel brandgefährlich und bauten ihren Vorsprung auch im zweiten Durchgang immer weiter aus.

Valentin Pick ging als torhungriger Spielmacher voran, von seinen Anspielen profitierte insbesondere Kreisläufer Kai Kiesel. Beinahe jeder Wurf fand seinen Weg ins Netz, fast jeder Feldspieler konnte sich in die immer länger werdende Torschützenliste eintragen. Bei Kiesels achtem Treffer knackte der TSB zum zweiten Mal in dieser Saison die 40 Tore-Marke, Waldraff und Wild stellten den 42:18-Endstand her – danach herrschte grenzenloser Jubel.   Nico Schoch

TSB 2: Julian Sacher, Dennis Slonek – Kai Kiesel (8), Arian Pleißner (8), Vincent Pick (6), Louis Waldraff (5/2), Jonas Schwenk (4), Jonas Schmutzert (4), Aaron Wild (3), Valentin Pick (2), Jochen Leitner (1), Robert Heer (1), Lukas Lehle, Florian Krazer

Der TSB Gmünd II ist vorzeitig Meister.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare