TSB-Heimspiel gegen Konstanz abgesagt 

+
Handball

Beim Gmünder Gegner HSG Konstanz II gibt es einen Corona-Fall.

Schwäbisch Gmünd.Die aktuelle Corona-Welle macht auch vor der Handball-Oberliga nicht Halt. Vier der acht für das Wochenende geplanten Spiele wurden abgesagt – darunter auch das für Samstagabend angesetzte Heimspiel des TSB Gmünd gegen die HSG Konstanz II. Die Gäste vom Bodensee meldeten am Freitag einen positiven Corona-Fall, der Spieler habe starke Symptome. Aus diesem Grund bat Konstanz den TSB um eine Spielverlegung. „Wir wollten kein Risiko eingehen und haben dem zugestimmt“, berichtet Jürgen Rilli, Sportlicher Leiter des TSB Gmünd: „Wir wollen die Gesundheit unserer Spieler nicht gefährden.“ Ein neuer Termin ist bereits gefunden: Die Partie soll am Freitag, 11.März (20.30 Uhr) nachgeholt werden.Ungeachtet dieser Absage werden am Samstag drei weitere TSB-Spiele in der Großen Sporthalle ausgetragen. Die D2-Junioren der „Jets“ treffen auf die JSG Brenztal (12:45 Uhr), die D1 empfängt die SG Herbrechtingen-Bolheim (15 Uhr). Um 17:30 Uhr hat das Perspektivteam die Aalener Sportallianz zu Gast und will mit einem Heimerfolg die Tabellenführung in der Herren-Bezirksklasse festigen.  

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare