TSB holt den Wimpel

  • Weitere
    schließen

Der Spielbetrieb liegt derzeit auf Eis. Trubel im vergangenen Jahr.

Im Mai wird es keine Sportveranstaltungen auf der Ostalb geben. In dieser Woche wurde nun auch im Fußball die Saison beendet. Ganz anders sah es vor einem Jahr aus. Die TSG Hofhernweiler-Unterrombach machte den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt. Fußball

  • 2. Bundesliga: Der FC Heidenheim siegt am letzten Spieltag der Saison gegen den FC Ingolstadt mit 4:2 und schickt die Schanzer in die Abstiegs-Relegation. Der FCH beendet die Saison auf dem fünften Tabellenplatz - lediglich zwei Punkte fehlen am Ende zu einem direkten Aufstiegsplatz. Die Elf von Trainer Frank Schmidt hat insgesamt 55 Punkte gesammelt.
  • 3. Liga: Der VfR Aalen verabschiedet sich mit einem 1:1 gegen Hansa Rostock aus der 3. Liga. Das letzte Tor für den VfR Aalen erzielte Petar Sliskovic (20. Platz. 31 Punkte).
  • Oberliga: Normannia Gmünd kassiert beim FC Nöttingen eine 1:3-Niederlage (17. Platz, 19 Punkte).
  • Verbandsliga: Spitzenreiter Dorfmerkingen kassiert mit 0:1 in Neckarrems die zweite Niederlage der Saison.
  • Landesliga: Großer Jubel in der Aalener Weststadt. Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hat nach einem 3:1-Heimsieg gegen den TSV Weilheim den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht. Die wichtigen Tore erzielten Daniel Serejo (1:0), Daniel Rembold (2:1) und Jeton Avduli (3:1). Nach dem Spiel wurde noch lange gefeiert. Die Waldstetter Löwen waren vor einem Jahr ziemlich torhungrig. Bei N.A.F.I. Stuttgart gab es ein glattes 6:0. (3. Platz, 51 Punkte). Handball
  • Württembergliga: Der TSB Gmünd gewinnt das letzte Spiel der Saison zuhause mit 35:23 gegen den SV Fellbach. Durch den Sieg schnappen sich die Gmünder auch den Meisterwimpel.

tim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL