TSB-Youngster greifen nach dem Titel

+
Die A-Junioren des TSB Gmünd wollen sich den Titel sichern.

Die Gmünder spielen um die württembergische Meisterschaft.

Schwäbisch Gmünd. Es ist die optimale Ausgangslage. Nach dem überzeugenden 35:31-Auswärtssieg in Blaustein können sich die A-Junioren des TSB Gmünd am Freitag um 20.30 Uhr in der Große Sporthalle zum württembergischen Meister krönen. Gegner HSC Schmiden/Oeffingen ist allerdings eine große Unbekannte.

„Wir sind unglaublichheiß darauf, dieses große Spiel haben wir uns hart erarbeitet“, unterstreicht Philipp Schwenk den Erfolgshunger seines Teams. Der 35:31-Auftakterfolg beim TSV Blaustein hat beim Trainer wenig Wünsche offen gelassen. Beim mit Spannung erwarteten Saisonfinale wird dann auch Rückraumspieler Jonas Schwenk wieder mitwirkenkönnen. Der jüngere Bruder des Trainers war am vergangenen Samstag bereits nach 20 Minuten zum Zuschauen verdammt worden, nachdem er seine dritte Zeitstrafe erhalten hatte. Mit der Rückkehr von Carlos Schuler sowie den Brüdern Daniel und Paul Fritz ist der TSB-Kader dann wieder komplett. Er wird aber erneut ergänzt durch die B-Jugendlichen Noel Reibstein, Max Sänger und Magnus Waibel. Besonders Kreisläufer Waibel wusste zuletzt zu überzeugen und erzielte in der heißen Phase in Blaustein zwei wertvolle Tore.

 Eine Prognose will der TSB-Coach aber nicht wagen, denn der HSC Schmiden/Oeffingen stellt für ihn bislang ein völlig unbeschriebenes Blatt dar. Auf dem Weg in die Meisterrunde musste der Rivale zwar drei Niederlagen hinnehmen, erzielte allerdings auch ein beachtliches 55:24 gegen den HC Oppenweiler/Backnang.

Doch Zweifel wollen die Gmünder nicht mehr aufkommen lassen und ihrem eigenen Publikum den Meisterwimpel präsentieren. Philipp Schwenk hofft erneut auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

 Mit dem zweiten Sieg wäre die Meisterschaft perfekt. Gelingt das nicht, wäre der TSB-Nachwuchs auf das Ergebnis vom direkten Duell zwischen Blaustein und Schmiden/Oeffingen angewiesen.

Die A-Junioren des TSB Gmünd wollen sich den Titel sichern.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare