TSG Hofherrnweiler dreht 1:2-Rückstand und siegt

+
Zufrieden: TSG-Trainer Patrick Faber.

Die Elf von Trainer Patrick Faber zeigt Moral und gewinnt in Rutesheim mit 4:2 (1:2).

Rutesheim. Im ersten Spiel der Verbandsliga-Saison 2022/23 besiegte die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach den SVK Rutesheim mit 4:2. Die Elf von Patrick Faber konnte einen 1:2-Rückstand drehen und am Ende drei Punkte in die Weststadt entführen.

Patrick Faber und Marc Ruppert vertrauten zum Großteil der Mannschaft, die im DB Regio-wfv-Pokal dem Oberligisten 1. Göppinger SV ein Bein stellen konnte. Nur Joshua Barth kehrte ins Tor zurück und David Weisensee rutschte für Kapitän Johannes Rief ins Team. Es begann gut für die TSG. Bereits nach drei Minuten entschied Schiedsrichter Dr. Max Angenendt auf Elfmeter für die Gäste. Cornelius Fichtner ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte zum 0:1. Nur kurze Zeit wieder ein Pfiff des Schiedsrichters. Dieses Mal für die Gastgeber aus Rutesheim. Alexander Wellert gelang der 1:1-Ausgleich. Die Zuschauer sahen ein offenes Spiel. Beide Mannschaften versuchten Ordnung ins Spiel zu bringen. In der 25. Minute gelang dem SVK das 2:1. Tobias Weiß erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung für das Team von Trainer Marcel Pfeffer. Vor dem Seitenwechsel hatte der SVK die besseren Möglichkeiten. Die TSG verhinderte einen höheren Rückstand. Beide Teams gingen beim Stande von 2:1 in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang hatte die TSG mehr vom Spiel und drängte auf den Ausgleich. Oliver Rieger gelang in der 64. Minute das vielumjubelte 2:2. Jetzt war die TSG am Drücker. Rutesheim alle Hände voll zu tun, um den Rückstand zu verhindern. In der 74. Minute war es dann so weit. Benjamin Schiele gelang die 3:2-Führung für die Jungs aus der Weststadt. Nur zwei Minuten später das 2:4. Alexander Wellert bugsierte den Ball in die eigenen Maschen. Dies war die Entscheidung.

Patrick Faber brachte mit Daniel Rembold, Simon Lechleitner und Simon Schneider drei neue Spieler. Rutesheim warf in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne. Es blieb aber am Ende beim verdienten 4:2-Auswärtssieg für die TSG.

Am kommenden Samstag (13. August) findet die Stadioneinweihung im heimischen Sportpark statt. Um 14 Uhr empfängt die Faber-Elf die TSG Tübingen auf dem neuen Platz. Für den Verein, seine Mitglieder und Fans ist dieses Spiel ein historischer Moment.

Rutesheim - TSG⋌2:4 (2:1)

TSG: Barth – Horlacher (45. Borst), Janik, Christlieb, Fichtner (88. Schneider), Schwarzer, Rieger, Köhnlein (79. Rembold), Weißensee, Serejo (85. Lechleitner), Schiele.

Tore: 0:1 Cornelius Fichtner (3./FE), 1:1 Alexander Wellert (14./FE), 2:1 Tobias Weiß (25.), 2:2 Oliver Rieger (64.), 2:3 Benjamin Schiele (74.), 2:4 Alexander Wellert (76./ Eigentor)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare