TSG Hofherrnweiler: Haas und Fichtner verlängern

+
Der Kader für die neue Runde nimmt Formen an. Cornelius Fichtner (links) und Magnus Haas haben bei der TSG Hofherrnweiler verlängert.

Zwei weitere Leistungsträger spielen auch in Zukunft für die TSG Hofherrnweiler.

Aalen-Hofherrnweiler. In der Winterpause konnte die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach bereits vermelden, dass Joshua Barth, Daniel Rembold und Oliver Rieger auch nächste Saison im Trikot der Weststädterauflaufen werden. Nun haben sich zwei weitere Stammspieler für die Zukunft zum Verein bekannt.

Einerseits bleibt der Faber-Elf Magnus Haas auch in der nächsten Saison erhalten. Der 28-jährige Defensivakteur wechselte vor der Saison von der TSG Tübingen zurück nach Aalen. In der Vergangenheit war Haas vor seinen Stationen in Tübingen und Reutlingen auch schon für den VfR Aalen II in der Oberliga aktiv gewesen. In dieser Spielzeit entwickelte er sich dann nach anfänglichen Verletzungsproblemen zu einem echten Rückhalt in der Abwehr der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. In 18 Partien kam er dabei bereits auf zwei Tore.

Neben Magnus Haas hat sich mit Allrounder Cornelius Fichtner ein weiterer Spieler dazu entschieden, den Weg mit der TSG weiterzugehen. Den vielseitig einsetzbaren Fichtner konnte der Verbandsligist direkt für zweiweitere Jahre binden. Cornelius Fichtner spielt bereits seit Sommer 2019 für die Sauerbachkicker und hat sich ebenso wie Magnus Haas als Schlüsselspieler im Team von Trainer Patrick Faber etabliert. Während der Saison war der 21-Jährige drei Monate geschäftlich in Kanada unterwegs, konnte sich nach seiner Rückkehr zu Beginn des Jahres aber direkt wieder festspielen. In dieser Spielzeit kam „Fichte“ bereits zehnmal für die Sauerbachkicker zum Einsatz und steuerte dabei einen Assist bei. Der Sportliche Leiter Christoph Discher zeigt sich begeistert von den guten Neuigkeiten: „Magnus Haas und Cornelius Fichtner sind für uns zwei ganz wichtige Spieler.“

Auf Tabellenplatz sieben

Derzeit befindet sich das Verbandsligateam auf Platz sieben in der Tabelle. Damit hat die Elf von Trainer Patrick beste Möglichkeiten, ihr Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen und auch in der kommenden Saison in dieser Liga zu spielen.

rainer Patrick Faber ist froh über die beiden Vertragsverlängerungen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare