TSG Hofherrnweiler mit Remis gegen Biberach

+
Die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach (blau) empfing den FV Biberach in der Verbandsliga und spielte 1:1-Unentschieden.

Im letzten Vorrundenspiel trennten sich die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und der FV Biberach mit 1:1.

Aalen-Hofherrnweiler

Patrick Faber musste vor dem Spiel gegen den FV Biberach auf der Position des Torhüters wechseln. Nach dem Ausfall von Joshua Barth stand Jakob Pfleiderer zwischen den Pfosten des Weststadtclubs. Auf der Bank nahm erstmals U19-Keeper Marius Ulmer Platz.

Die Gäste aus Biberach konnten zuletzt auf fremden Plätzen Punkte einfahren. Mit zwei Remis beim TSV Berg (2:2) und beim FC Normannia Gmünd (1:1) konnten sich die Heimreise antreten. Vor den heimischen Fans unterlag der FVB gegen den VfL Pfullingen am letzten Spieltag mit 0:5. Trotz allem hält sich der Aufsteiger mit einem respektablen Platz im Mittelfeld der Tabelle. Florian Treske verfügt über eine junge Mannschaft, die gerade vor den heimischen Fans nicht die Leistung abrufen kann, die sie im Stande ist zu leisten. Auswärts tut man sich leichter.

Oliver Rieger trifft früh

Die TSG wollte von Beginn an ihr Spiel aufziehen. Biberach stand tief und ließ den Weilermern kaum Raum. In der 14. Minute brachte Oliver Rieger mit einem schönen Schuss die TSG mit 1:0 in Führung. Biberachs Keeper Alexander Beck hat dabei keine Abwehrchance. Anschließend hatte die Jungs vom Sauerbach mehr Ballbesitz und strahlten bei ihren Standards Gefahr aus. Ein weiterer Treffer sollte jedoch in Durchgang eins nicht fallen. Biberach hatte zu diesem Zeitpunkt Glück, dass der Rückstand nicht höher war.

Die TSG hatte die Möglichkeiten, ließ diese aber ungenutzt. In der zweiten Hälfte zeigten die Gäste ein anderes Gesicht. Man ging mit mehr Mut und Selbstvertrauen ins Spiel. Das 0:5 gegen Pfullingen konnte der FV in der Kabine lassen und kämpfte sich nach und nach besser ins Spiel. Zehn Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da bereitete Deniz Bihr den Ausgleich vor. Mit einer Flanke von der linken Seite setzte er Ramon Diamant in Szene. Dieser stand am langen Pfosten bereit und nickte zum 1:1 ein.

Anschließend hatte Biberach noch die ein oder andere Möglichkeit, doch Jakob Pfleiderer und seine Vorderleute verhinderten den Rückstand. Beim Kopfball von Kapitän Jonathan Hummler verhinderte der Pfosten das 1:2. Die Schlussphase gehörte dann wieder der TSG. Die Heimelf wollte ihre Serie fortsetzen und zu Hause einen weiteren Dreier einfahren. Am Ende blieb es aber beim letztendlich verdienten 1:1-Unentschieden. Mit 30 Punkten beendete die Elf von Patrick Faber und Marc Ruppert die Vorrunde auf dem vierten Platz. Das erste Rückrundenspiel bestreitet die TSG am kommenden Samstag (26. November um 14 Uhr) gegen den SVK Rutesheim.

TSG: Pfleiderer – Fichtner (76. Milojkovic), Janik, Rief, Horlacher, Borst, Rembold (70. Köhnlein), Rieger (86. Lechleitner), Zahner, Weisensee, Serejo (64. Schiele).

Tore: 1:0 Oliver Rieger (14.), 1:1 Ramon Diamant (55.).

Die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach (blau) empfing den FV Biberach in der Verbandsliga und spielte 1:1-Unentschieden.
Die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach (blau) empfing den FV Biberach in der Verbandsliga und spielte 1:1-Unentschieden.
Die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach (blau) empfing den FV Biberach in der Verbandsliga und spielte 1:1-Unentschieden.
Die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach (blau) empfing den FV Biberach in der Verbandsliga und spielte 1:1-Unentschieden.
Die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach (blau) empfing den FV Biberach in der Verbandsliga und spielte 1:1-Unentschieden.
Die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach (blau) empfing den FV Biberach in der Verbandsliga und spielte 1:1-Unentschieden.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare