TSG Hofherrnweiler-Unterombach überrollt FC Wangen

+
Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach überzeugte in Wangen mit 4:0.

Mit 4:0 fährt die TSG einen ungefährdeten Sieg ein.

Wangen. 

Mit dem Wort „dominant“ kann die Leistung der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach wohl am treffendsten beschrieben werden. Der FC Wangen stand vor der Partie im oberen Tabellendrittel und war entsprechend stark erwartet worden. Im Endeffekt lieferte die Faber-Elf allerdings eine so überzeugende Leistung ab, dass der Sieg auch in dieser Höhe verdient war.

Bereits in der Anfangsphase übernahm die TSG die Kontrolle und ging früh in Führung. Zahner schloss aus 16 Metern flach ins Eck ab. Zwar trafen die Hausherren aus Wangen im Anschluss die Latte, ansonsten hatte die TSG die Begegnung allerdings im Griff. Nach einer halben Stunde erhöhte Nicola Zahner für das Auswärtsteam bereits auf 2:0 per Freistoß. „Wir haben eine konzentrierte Leistung abgeliefert und haben trotz der Pausenführung nicht nachgelassen. Der Sieg war hochverdient“, erzählt TSG-Defensivmann Samuel Schwarzer. Und in der Tat machte die TSG auch nach dem Seitenwechsel genau da weiter, wo sie zuvor aufgehört hatte. Die Gäste bestimmten das Spiel und ließen in der Defensive selten etwas zu. Offensiv blieben die Weststadtkicker gallig und erspielten sich ab und an Chancen. Eine dieser Chancen verwertete Stürmer Benjamin Schiele nach etwa einer Stunde zum 3:0 und damit zur Vorentscheidung. Nach starken Gegenpressing musste Schiele im Strafraum nach Querpass nur noch den Fuß hinheben. In der Schlussphase machte die Rasselbande dann den Deckel drauf. Erneut nach einem Querpass stand ein TSG-Akteur wieder goldrichtig und musste nur noch verwerten. Diesmal war es Daniel Rembold, der in dieser Saison mit vier erzielten Treffern Toptorjäger der Jungs vom Sauerbach ist.

Alles in Allem war der Sieg der Weilermer an diesem Nachmittag nie gefährdet. Mit dem Erfolg bei einer der längsten Auswärtsfahrten in der Verbandsligasaison steigert sich die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach auf Rang acht in der Tabelle, punkt- und torgleich mit dem FC Wangen. Allerdings hat die Faber-Elf noch in Spiel in der Hinterhand und könnte mit einem Sieg dort sogar ins obere Drittel der Tabelle vorstoßen. Nächste Woche steht dann am Samstag um 14 Uhr zuhause das Derby gegen Normannia Gmünd an.

Wangen - Hofherrnw.⋌0:4 (0:2)

TSG: Barth – Schwarzer (45. Lechleitner), Christlieb (76. Schneider), Rief, Fichtner – Janik, Weisensee, Rembold, Rieger, Zahner (82. Keller) – Schiele (69. Milojkovic)

Tore:0:1, 0:2 Zahner (14., 32.), 0:3 Schiele (66.), 0:4 Rembold (77.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare