TSGV empfängt das Schlusslicht

+
Fußball, Landesliga, TSGV Waldstetten.

Waldstetten möchte gegen Deizisau wieder in die Spur finden.

Waldstetten. In der Fußball-Landesliga könnte es für den Fußball-Landesligisten TSGV Waldstetten kaum konträrer kommen: Nachdem man sich in der vergangenen Woche knapp gegen den Tabellenzweiten SC Geislingen mit 2:4 geschlagen geben musste, empfängt man an diesem Samstag (15.30 Uhr) nun den Tabellenletzten TSV Deizisau, der bereits für die Bezirksliga planen kann.

Nach dem sehenswerten 2:3-Anschlusstreffer von Serkan Özgür hat der TSGV noch einmal Lunte gerochen und beim Favoriten in Geislingen alles nach vorne geschmissen. Am Ende ist man nicht belohnt, sondern stattdessen mit dem 2:4 bestraft worden und steht damit weiter mit 40 Punkten zwar im oberen Tabellenmittelfeld, braucht aber noch einige Punkte, um auch sicher in der Landesliga zu bleiben. So sieht es auch TSGV-Trainer Bernd Maier: „Natürlich sehen wir uns nicht direkt im Abstiegskampf, jedoch dürfen wir die Situation nicht verkennen. Das ist schon häufiger schiefgelaufen.“

Fragezeichen hinter Hartmann

Fast noch ärgerlicher als die Niederlage in Geislingen war die Verletzung von Lukas Hartmann, der bereits nach zehn Minuten mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste. Maier vermutet bei Hartmann eine Zerrung, was einen Einsatz gegen Deizisau sehr unwahrscheinlich werden lässt. Weiterhin fehlen wird auch Vinzenz Rembs, der krank ist und sich in dieser Woche noch einmal hat durchchecken lassen.

Beachtliche Ergebnisse

Die Befürchtung, dass seine Mannschaft den kommenden Gegner unterschätzen könnte, hat Maier nicht. „Da muss man sich nur einmal das 2:2 gegen Bonlanden anschauen. Da lag Deizisau zunächst 0:2 zurück. Es gibt also absolut keinen Grund, diesen Gegner zu unterschätzen.“ Außerdem sehe man doch in jeder Woche Ergebnisse, die man vorher niemals erwartet hätte, fährt Maier fort.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare