TSGV trotzt dem Spitzenreiter

+
Waldstetten - Oberensingen(rot)

Waldstetten hat beim 1:1 gegen Oberensingen mehrere gute Chancen auf noch mehr Punkte - holt aber nur einen Punkt.

Waldstetten.

Fußball-Landesligist TSGV Waldstetten hatte an diesem Wochenende den Spitzenreiter TSV Oberensingen zu Gast. Diesem hat die Mannschaft von Bernd Maier ein 1:1 (0:0) abgetrotzt, hatte am Ende aber das Gefühl, dass vielleicht sogar noch mehr drin gewesen wäre.

Gleich zwei Hiobsbotschaften musste Maier bereits vor der Partie verkraften. Sowohl Lukas Hartmann als auch Simon Fröhlich konnten nicht spielen, sodass der jüngst verletzte Max Dudium sowie der erst beruflich zurückgekehrte Jonas Kleinmann beginnen mussten.

Nach verhaltenem Start probierte es Kleinmann für die Löwen aus der Distanz, traf den Ball aber nicht richtig (6. Minute) und auf der andere Seite war es Yannik Kögler nach feiner Einzelleistung, auch sein Distanzversuch stellte aber keine Gefahr dar (8.). Dann kam der Auftritt von Marc Scherrenbacher im Tor der Waldstetter. Nachdem der Ball beim Spielaufbau vertändelt wurde, probierte es Kögler diesmal wesentlich besser. Scherrenbacher parierte glänzend, doch der Ball gelangte zu Ferdi Er, der ebenfalls am Torwart scheiterte (16.). Nach einer Kleinmann-Ecke köpfte Felix Bauer auf der anderen Seite drüber (22.).

Viele Torgelegenheiten gab es bis zu diesem Zeitpunkt nicht, die Partie war allerdings hart umkämpft. Kurz vor der Pause dann aber war Maier erneut zum Handeln gezwungen, Janik Kurfess verletzte sich, für ihn kam Ivo Braun ins Spiel (43.).

Die erste Gelegenheit in der zweiten Hälfte dann hatte Robin Eißele per Kopf, der von Julius Bäumel bedient wurde. David Holzwarth im Tor der Gäste allerdings parierte prächtig (55.). Kurz darauf eroberte der TSGV den Ball im Mittelfeld. Kleinmann bediente Serkan Özgür der auf der linken Seite zum 1:0 in die Maschen traf (58.). Nach einer weiteren Bäumel-Flanke war es Braun, der volley abzog, das Leder jedoch knapp am Tor vorbeibrachte (69.).

Doch nicht die Gastgeber stellten auf 2:0, stattdessen glich der Tabellenführer aus. Nach einer weiten Flanke stand Kögler am zweiten Pfosten frei und netzte zum Ausgleich ein (73.). Nach diesem Treffer aber schüttelte sich die Maier-Elf nur kurz, wollte den Heimsieg und gab das Tempo an. In der Mitte wurde Melih Furkan Zenen freigespielt, beim Abschluss jedoch im letzten Moment geblockt (80.).

Noch einmal Zenen zirkelte das Leder vom Strafraum knapp neben das Oberensinger Gehäuse (85.). In der Schlussminute dann probierte es Bauer, doch wieder war Holzwarth auf dem Posten (90.). So waren es am Ende die Gäste, die sich freuten, mit diesem 1:1 wieder nach Hause fahren zu können.

TSGV: Scherrenbacher – Eißele, Rosenfelder, Heinzmann, Bäumel – Dudium, Zenen, Kurfess (43. Braun), Kleinmann, Özgür - Bauer.

Tore: 1:0 Özgür (58.), 1:1 Kögler (73.)

Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)
Waldstetten - Oberensingen(rot)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare