TSV Alfdorf/Lorch: Abstiegskampf mit den Lehren des Lehrers

+
Handball, Württembergliga Männer, TSV Alfdorf/Lorch
  • schließen

Nach misslungenem Einstand hofft der neue Trainer des TSV Alfdorf/Lorch, Pascal Diederich, jetzt auf die Wende im Abstieg.

Alfdorf 

Es war ein schwieriger Beginn für den neuen TSV Alfdorf/Lorch-Trainer Pascal Diederich. Seine Mannschaft verlor das erste Spiel unter seiner Leitung und befindet sich in akuter Abstiegsgefahr. Nun geht es am Sonntag um 17 Uhr auswärts gegen den Tabellenneunten SKV Oberstenfeld. Der neue Mann an der Seitenlinie steht vor einer großen Aufgabe und will das klare Ziel Klassenerhalt in der Württembergliga schaffen. Seine langjährige Erfahrung als Spieler und Trainer sowie sein Lehrerberuf könnten für die Mission essenziell sein.

Mitte Dezember wurde Pascal Diederich im Verein vorgestellt. Im Januar übernahm er schließlich das Training. Mittlerweile ist er bei seinem neuen Club angekommen. „Ich wurde hier gut aufgenommen, da gibt es nichts zu beanstanden“, sagt Diederich und merkt an: „Über den Club habe ich im Vorfeld schon viel gewusst, weil mein Bruder Julian hier schon mal gespielt hat. Von daher gab es keine unangenehmen Überraschungen.“

Unangenehm ist nur die Tabellensituation

Unangenehm ist allerdings die Tabellensituation des Vereins. Als Letzter kämpft der TSV Alfdorf/Lorch um jeden Punkt. Für Diederich ist das Ziel daher klar: „Klassenerhalt. Wenn ich nicht daran glauben würde, bräuchte ich hier nicht trainieren.“ Um die Zielsetzung zu erfüllen, muss das Team eine deutlich bessere Leistung zeigen, als im vergangenen Spiel gegen den TSV Wolfschlugen. Das Debüt-Spiel von Diederich gegen den Spitzenreiter TSV Wolfschlugen ging mit 23:35 klar verloren. Trotz des holprigen Starts bewahrt Diederich Ruhe. „Wolfschlugen ist ein starker Gegner. Die stehen nicht umsonst da oben in der Tabelle“, sagt der neue Coach. „Gegen so eine Mannschaft darfst du auch mal verlieren. Gegen andere Teams müssen wir dann wieder liefern.“

Besonders die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, muss Diederich bei seinen Spielern verbessern. „Wir haben einfach zu viele klare Chancen liegen gelassen. Dazu kamen ein paar technische Fehler“, analysiert der Coach sein Einstandsspiel. „Das schaukelt sich dann hoch. Wir haben drei, vier schlechte Aktionen und das wird vom Gegner mit hohem Tempo bestraft. Das müssen wir abstellen.“

Alles hat mit Struktur und einem Plan zu tun

Pascal Diederichs langjährige Erfahrung, sowohl als Spieler als auch als Trainer, könnte dem Team helfen, an den nötigen Stellschrauben zu drehen. Dabei klingt die Methode, diese Erfahrung einzubringen, zunächst denkbar einfach: „Training“, verrät Diederich schmunzelnd sein Geheimnis und erklärt: „Ich muss immer schauen: Auf welchem Stand ist die Mannschaft? Wo hängt’s noch? Es ist natürlich ein längerer Prozess.“ Doch der neue Trainer weiß auch: „Im Abstiegskampf brauchst du schnelle Erfolge.“ Daher versucht Diederich mit allem was er „selber auf dem Weg als Trainer mitgenommen habe – von ehemaligen Trainern oder Fortbildungen – hier einzubringen.“

Lehren liegt dem neuen Coach in der Natur. Als Realschullehrer hat Diederich das Händchen dafür, wie er sein Wissen an Andere weitergibt. Zeitlich spannt ihn sein Trainerjob nun noch zusätzlich ein. „Alles hat mit Struktur und einem Plan zu tun. Da muss ich gucken, dass ich zeitlich nicht hinterher hänge.“

Strukturiert auftreten und einen Plan im Kopf haben, sollte das Diederich-Team am Sonntag gegen den SKV Oberstenfeld. Der Gastgeber konnte sein letztes Spiel gegen den TV Neuhausen mit 25:23 gewinnen und ist für den Schlagabtausch mit den Alfdorfer Handballern höchstmotiviert. Umso wichtiger ist für die Mannschaft von Diederich, dass seine Jungs auf dem Platz „weniger Fehler machen. Das macht es jedem Gegner schwerer. Darum geht’s.“

„Im Abstiegskampf brauchst du schnelle Erfolge.“

Pascal Diederich, Trainer TSV Alfdorf/Lorch
Handball, Württembergliga, Männer, Training TSV Alfdorf/Lorch.
Handball, Württembergliga, Männer, Training TSV Alfdorf/Lorch.
Handball, Württembergliga, Männer, Training TSV Alfdorf/Lorch.
Handball, Württembergliga, Männer, Training TSV Alfdorf/Lorch.
Handball, Württembergliga, Männer, Training TSV Alfdorf/Lorch.
Pascal Diederich

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare