TSV Alfdorf/Lorch: Mit Respekt geht's zum Spitzenreiter

+
Mit Fokus und Präzision wollen die Männer des TSV Alfdorf/Lorch gegen den VfL Waiblingen antreten.

David gegen Goliath am Freitagabend in Waiblingen.

Alfdorf. Bereits an diesem Freitag treffen um 20.30 Uhr in der Waiblinger Rundsporthalle der VfL Waiblingen und der TSV Alfdorf/Lorch in der Württembergliga aufeinander. Augenscheinlich ein Vergleich zwischen David und Goliath.

Der gastgebende VfL Waiblingen spielt in diesem Jahr eine sehr gute Runde und führt mit drei Punkten relativ sicher die Tabelle an, wobei er die schweren Spiele gegen die Verfolger Wolfschlugen und Lauterstein bereits siegreich abgeschlossen hat. Alfdorf/Lorch dagegen dümpelt immer noch am Tabellenende, nicht zuletzt deshalb, weil bislang viermal wegen Corona nicht gespielt werden konnte. Die Gäste hoffen auf eine Überraschung.

Dies hat der Tabellenletzte Unterensingen vor ein paar Wochen gegen jenen VfL Waiblingen auch geschafft und den Tabellenführer bezwungen.

Alfdorf/Lorch verlor zuletzt beim TSV Deizisau, es war jedoch durchaus mehr drin. Der Trainer der Gäste bemängelt stets die hohe Fehlerquote seines Teams. „Wir müssen weiter an unseren Fehlern arbeiten. Nur wenn es gelingt, davon nicht allzu viele zu machen, können wir vielleicht in Waiblingen etwas mitnehmen“, so Pascal Diederich. Erneut sind die Gäste personell geschwächt. Dominik Sos plagen Schulterbeschwerden und der Einsatz von Markus Bareiß entscheidet sich kurzfristig.

WSG ALLOWA in Oppenweiler

Wahrscheinlich hat der Trainer des Verbandsligisten WSG ALLOWA, Klaus Bender, immer noch Schweißausbrüche, wenn er an das Spiel in der vergangenen Woche denkt. Nach einem Acht-Tore-Vorsprung 23 Minuten vor Spielende verloren seine Mädels noch unglücklich mit einem Tor in der letzten Sekunde.

Am kommenden Sonntag müssen die Bad Girls zu einem weitaus schwereren Gegner, zum HC Oppenweiler/Backnang. Man befindet sich derzeit allerdings nur auf Platz vier im gesicherten Mittelfeld. Die ALLOWA-Mädels brauchen noch wenige Punkte um ganz sicher zu sein.

Spielbeginn am Sonntag ist um 17 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare