TSV Böbingen verpasst Relegation zum Aufstieg in Bezirksliga knapp

+
TSV Böbingen verpasst Relegation zum Aufstieg in Bezirksliga knapp. Viele Fans begleiteten die Turnerinnen zum Wettkampf.

Nur drei Punkte fehlten den Böbinger Athletinnen.

Wangen.

Vergangenen Samstag fand der zweite Ligawettkampf der Böbinger Damenmannschaft  im Bereich Gerätturnen statt. Durch einen starken 4. Platz beim ersten Wettkampf Mitte Oktober  wurden die vergangenen Wochen genutzt und fleißig trainiert. Ziel der Böbinger Mädels war ganz  klar den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Begleitet durch einen ganzen Bus und weiteren Fans, die mit  dem Auto kamen, reisten die Turnerinnen nach Wangen im Allgäu.

Die Regeln besagen, dass an  jedem Gerät bis zu 5 Turnerinnen ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Die besten 3 der 5  Turnerinnen kommen in die Wertung. Gestartet wurde an diesem Tag am Stufenbarren. Nach einem  holprigen Start der ersten Turnerin zeigten die anderen 4 Turnerinnen sehr schöne, durchgeturnte  Übungen. Am zweiten Gerät dem Balken erreichten die Böbingerinnen an diesem Wettkampf  deutlich mehr Punkte als beim letzten Mal. Grund hierfür waren deutlich weniger Stürze, sodass die  Wertungen der besten drei Turnerinnen alle keine Sturzpunkte enthielten. Auf den Balken folgte der  Boden. Die Herausforderung an diesem Tag bestand darin, dass es sich dabei um eine Bodenfläche  und nicht um eine Bodenbahn handelte. Die Anforderung an die Bodenfläche ist es, alle 4 Ecken des  Geräts zu beturnen. Leider schlichen sich in die Übungen der Böbingerinnen einige Unsauberkeiten  ein, weshalb deutlich weniger Punkte erreicht wurden als am Wettkampf in Ailingen.  Nichtsdestotrotz wurden am letzten Gerät dem Sprung nochmals alle Körner ausgepackt.

Mit  verschiedensten Sprüngen brachten die Turnerinnen die Böbinger Fans und somit fast die ganze  Halle zum Jubeln. An allen 4 Geräten konnten zwischen den beiden Wettkämpfen kleinere, neue und  vor allem schwierigere Elemente in einige Übungen eingebaut werden. Somit konnten viele Elemente  das erste Mal an einem Wettkampf gezeigt werden. Die zwei Turnerinnen Julia Grätzel und Ella Riek  des Böbinger Teams absolvierten erneut einen erfolgreichen Vierkampf. Maryse Widmann turnte  einen gelungenen Dreikampf. Aber auch alle Zweikämpferinnen und Einzelgerätturnerinnen  begeisterten die Fans mit ihrem Können. Am Ende dieses langen Tages schlossen die Ligamädels  ihren Wettkampf erfolgreich mit einem 4. Platz ab.

Betrachtet auf das Gesamtergebnis der beiden  Wettkämpfe,erreichten die Ligamädels ihr Ziel den Klassenerhalt zu meistern. Am Ende fehlten den  Böbingerinnen nach zwei erfolgreichen Wettkämpfen lediglich 3 Punkte für die Relegation in die  Bezirksliga. Ein großes Lob geht an alle Turnerinnen, die hervorragende Übungen geturnt haben und  Woche für Woche ihr Können im Training unter Beweis stellen. Zudem gilt ein großer Dank unserer  Kampfrichterin Franziska Nagel und den Trainern, die die Ligamannschaft sowohl an diesem Tag als  auch in der Vorbereitung begleitet und unterstützt haben. Die Mädels konnten trotz langer An- und  Abfahrtsdauer auf die zahlreich mitgereisten Fans zählen, die eine gute Stimmung in der Halle  verbreiteten. 

TSV Böbingen verpasst Relegation zum Aufstieg in Bezirksliga knapp.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare