TSV Essingen: Chancenwucher gegen den Oberliga-Absteiger 

+
Verbandsligaspiel zwischen dem TSV Essingen und der TSG Ilshofen.

Der TSV Essingen verpasst beim 2:2 gegen Ilshofen einen Sieg.

Essingen. Trotz klarer Überlegenheit muss sich TSV Essingen beim 2:2 die Punkte mit den Gästen aus Ilshofen teilen. „Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden, das Unentschieden tut heute aber richtig weh“, sagt TSV-Trainer. Vier Aluminiumtreffer und weitere beste Chancen brachten die Offensive zum Verzweifeln.

Bereits in der Anfangsphase nahm der TSV Essingen das Spielgeschehen im heimischen Schönbrunnenstadion in die Hand. Nach Yusuf Cobans Freistoß hatten die Essinger weiteren Chancen durch Felix Nierichlo und erneut Coban. In der 33. Minute knallte Niklas Groiß den Ball ans Lattenkreuz, und in der 42. Minute köpfte Melo den Ball an den Pfosten. In der 44. Minute traf Niklas Weissenberger auch nur die Latte und so blieb es beim 0:0 zur Pause. „Normalerweise hätten wir zur Halbzeit schon 4:0 führen müssen. Dann kommen wir aus der Pause und bekommen einen Handelfmeter, obwohl es nie und nimmer ein Handspiel war“, ärgerte sich Köpf. Der Schiedsrichter entschied auf Handspiel von Auracher und Julian Schiffmann stellte den Spielverlauf auf den Kopf (54.). In der 67. Minute sah Gäste-Kapitän Lukas Lienert die gelb-rote Karte und der Essinger Druck nahm nochmal zu. Bereits drei Minuten nach dem Platzverweis knallte Coban einen Freistoß aus 17 Metern in die Maschen zum 1:1-Ausgleich. Ilshofen gelang aber in Unterzahl ein guter Konter, Azad Toptik tauchte alleine vor Michalik auf und verwandelte eiskalt zur erneuten Gästeführung. Der TSV Essingen rannte erneut mit aller Macht an, zunächst scheiterte Coban abermals an Goeltenboth, doch der anschließende Eckball sorgte für den erneuten Ausgleichstreffer in der 82. Minute. Auracher war es, der den Ball im Tor unterbrachte. Doch das 2:2 war der Mannschaft von Köpf nicht genug, sie rannte weiter an und hatte noch Möglichkeiten zum Siegtreffer. In der 88. Minute versuchte es der eingewechselte Besnik Koci aus 20 Metern, doch auch sein Schuss konnte Goeltenboth parieren. So blieb es beim 2:2, welches sich für alle Essinger hinterher wie eine Niederlage anfühlte.

„Die Art und Weise wie wir zur Zeit Fußballspielen ist gut, daher müssen wir auf diesem Weg weitermachen und dann werden wir auch die entsprechenden Ergebnisse einfahren“, blickt Köpf trotz großer Enttäuschung zuversichtlich in die nächsten Wochen.

TSV Essingen – Ilshofen⋌2:2 (0:0)

TSV: Michalik – Etemi, Weissenberger, Groiß (66. Handanagic), Coban, Nierichlo (66. Leidenbach), Lang (83. Rösch), Melo (84. Koci), Biebl, Auracher, Kilic

Tore: 0:1 Schiffmann (54.), 1:1 Coban (71.), 1:2 Toptik (79.), 2:2 Auracher (83.)

Verbandsligaspiel zwischen dem TSV Essingen und der TSG Ilshofen.
Verbandsligaspiel zwischen dem TSV Essingen und der TSG Ilshofen.
Verbandsligaspiel zwischen dem TSV Essingen und der TSG Ilshofen.
Verbandsligaspiel zwischen dem TSV Essingen und der TSG Ilshofen.
Verbandsligaspiel zwischen dem TSV Essingen und der TSG Ilshofen.
Verbandsligaspiel zwischen dem TSV Essingen und der TSG Ilshofen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare