TSV Essingen II weiter mit weißer Weste

+
Der SV Göggingen hat im Derby den SV Frickenhofen empfangen.

Fünfter Sieg im fünften Spiel für die Verbandsliga-Reserve.

Ostalbkreis. Mit 4:1 setzte sich Spitzenreiter Essingen II in Bartholomä durch und feierte somit den fünften Dreier im fünften Saisonspiel. Dem Primus auf den Fersen bleiben die TSF Gschwend (3:0 gegen Lautern II). Federn lassen mussten indes die SGM Hohenstadt, die im Derby gegen den FC Eschach mit 1:2 den Kürzeren zog.

TSV Heubach II –

TSV Ruppertshofen 2:3(2:1)

Die letzten zehn Minuten in Heubach hatten es in sich: Nachdem ein Akteur der Hausherren in der 81. Minute mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde, nutzte der Gast aus Ruppertshofen die numerische Überlegenheit und drehte die Partie mit zwei Toren in der Schlussphase zu seinen Gunsten. Bitter für Heubach.

Tore: 0:1 Eller (42.), 1:1, 2:1, 2:2 Paschko (83.), 2:3 Opp (90.+2)

Gelb-Rot: TSV Heubach II (81.)

FC Schechingen II –

FC Stern Mögglingen 2 :0 (0:0)

Die fünftplatzierten Hausherren wurden ihrer Favoritenrolle gegen das Tabellenschlusslicht gerecht und entschieden die Partie am Ende mit 2:0 für sich.

Tore: 1:0 Gross (55.), 2:0 Maier (85.)

TSV Bartholomä –

TSV Essingen II 1:4 (1:0)

Die zweite Garde des TSV Essingen führte zur Pause mit 1:0 – nach dem Wechsel drehten die ab der 38. Minute in Überzahl agierenden Hausherren aber auf und machten aus einem 0:1 einen 4:1-Auswärtsdreier.

Gelb-Rot: TSV Bartholomä (39.)

TSF Gschwend –

SV Lautern II 3:0 (2:0)

Die Mannschaften schenkten sich nicht viel, ausschlaggebend für den Heimsieg der TSF war am Ende der effektivere Umgang mit den erspielten Möglichkeiten – chancenlos waren die Gäste an diesem Tage jedenfalls nicht.

Tore: 1:0 Elser (3.), 2:0 Ayaz (24., FE), 3:0 Kämmerling (61.)

SV Göggingen –

SV Frickenhofen 3:1 (3:1)

Der SV Göggingen spielte von Beginn an munter und zielstrebig nach vorne und führte so bereits in der 24. Minute mit 3:0. Kurz vor der Pause kamen die Gäste zwar nochmals ran – die Gögginger ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und siegten letztlich aufgrund einer starken ersten Halbzeit verdientermaßen mit 3:1.

Tore: 1:0 Zmuda (7.), 2:0 Stegmaier (18.), 3:0 Heizmann (24.), 3:1 T. Bauer (40.)

SGM Hohenstadt –

FC Eschach 1:2 (1:1)

Die SGM bestimmte zunächst die Partie und hätte deutlich höher führen müssen – ein ums andere Mal wurden jedoch gute Chancen liegen gelassen. Und das sollte sich rächen: Die Eschacher kamen über den Kampf zurück in die Partie, erzielten den Ausgleich und nach dem Wechsel gar den – nicht unverdienten – 2:1-Siegtreffer.

Tore: 0:1 Gosolitsch (8.), 1:1 Berroth (39.), 1:2 Bauer (59.).

TSV Böbingen II -

TSV Leinzell 2:2 (1:0)

In der ersten Halbzeit spielte sich der TSV Böbingen die besseren Chancen raus und ging verdient in Führung. Nach der Pause machte der TSV Leinzell mehr für das Spiel, fing sich aber nach einem Konter das 0:2. Danach schlichen sich zu viele Fehler im Böbinger Aufbauspiel ein, wobei der TSV Leinzell zum 2:2 noch ausgleichen konnte.

Tore: 1:0 Eckardt (38.), 2:0 Osmani (51.), 2:1 Schubert (75.), 2:2 Lo Iacono (83.) Florian Winter

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare