TSV Essingen wirft den Rivalen raus

+
Die Verantwortlichen des TSV Essingen freuen sich übers Weiterkommen im WFV-Pokal.

Beim klaren 3:0 (1:0) gegen den FSV Hollenbach treffen Patrick Auracher, Bastian Joas und Yusuf Coban.

Hollenbach. Der TSV Essingen steht im Viertelfinale des WFV-Pokal. Im Duell der beiden Verbandsliga-Spitzenmannschaften gewann die Elf von Trainer Stephan Baierl unerwartet klar mit 3:0 (1:0) beim FSV Hollenbach. „Es war ein souveräner Sieg, wir haben kaum Chancen zugelassen und freuen uns nun auf das Halbfinale“, sagt TSV-Abteilungsleiter Joachim Kiep.

Der gegenseitige Respekt beider Teams war vor allem in der ersten Halbzeit deutlich zu spüren. Kurz vor der Pause aber nahm das Spiel an Fahrt auf. Hollenbachs Boris Nzuzi drang in den Sechzehner ein und zog ab, der Ball aber flog rund zwei Meter am Tor vorbei (45.). Auf der anderen Seite wurde es dann noch gefährlicher. Yusuf-Serdar Coban zwang Hollenbachs Schlussmann mit einem 20-Meter-Kracher zu einer Glanzparade (45.+2). Trotz der fortgeschrittenen Zeit sollte noch ein Treffer fallen. In der Folge gab es Ecke: Nach dieser, getreten von Patrick Funk, bugsierte Patrick Auracher den Ball sensationell per Hinterkopf zum 1:0 in die Maschen (45.+4). Ein lange Zeit zähes Spiel fand aus Essinger Sicht mit dem Pausenpfiff also noch die richtige Richtung.

Die zweite Halbzeit begann dann ganz anders als noch die erste. Kapitän Tim-Ulrich Ruth kratzte den Ball mit letzter Kraft von der Grundlinie und brachte diesen zu Felix Nierichlo. Dieser bediente postwendend Bastian Joas, der zum 2:0 einnetzte (47.). Bei einem Schuss von Hannes Scherer konnte sich Jonas Gebauer auszeichnen, der mal wieder zwischen den Pfosten stehen durfte (58.). Dann aber besiegelten die Hollenbacher ihre Niederlage selbst. Einen schlimmen Fehler der Hintermannschaft nahm Coban dankend an und schob ein zum 3:0 ins leere Tor (60.). Dieser Bock des FSV sollte tatsächlich die Entscheidung sein, obwohl der FSV auch in der Folge noch nach vorne spielte. Lorenz Minder aber hat mit seinem Schuss nur das Außennetz getroffen (67.). Ein Kunststück wäre Cristian Gilés Sanchez fast aus 40 Metern gelungen, doch der Schlussmann konnte den Versuch noch vor dem Einschlag abfangen. Es spielte keine Rolle mehr, der TSV freute sich über den im Vorfeld sicher nicht in dieser Höhe erwarteten Sieg und freut sich aufs Halbfinale.

Hollenbach - Essingen 0:3 (0:1)

SV: Gebauer – Ruth, Auracher, Funk (79. Biebl), Nierichlo – Weissenberger, Coban, Joas (89. Knecht), Kilic – Gilés Sanchez (81. Groiß), Rösch (70. Eckl).

Tore: 0:1 Auracher (45.+2), 0:2 Joas (47.), 0:3 Coban (59.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare