Turnen: TV Bargau verliert zum Saisonauftakt

+
Die Turner des TV Bargau (hier im Bild: Daniel Betz) verloren zum Saisonauftakt gegen die Gäste aus Biberach. Deutliche Schwächen zeigte die Turnmannschaft am Pauschenpferd.

Die Turner des TV Bargau unterliegen gegen die TG Biberach beim Heimwettkampf im Gmünder Unipark. 

Schwäbisch Gmünd.

Die Turnmannschaft des TV Bargau unterlag beim ersten Heimwettkampf in der Kreisliga Süd der Gastmannschaft aus Biberach. Vor dem Wettkampf musste Trainer Rainer Zeller leider krankheitsbedingt eine Absage von Veit Kraut verkraften. Ansonsten gingen die Turner des TV Bargau vollständig und motiviert gegen die TG Biberach in den Heimwettkampf, den man im Unipark in Schwäbisch Gmünd ausrichtete. 
Am ersten Gerät, dem Boden, wussten die TV-Turner gleich zu überzeugen. Die Bodenübungen gelangen weitestgehend nach Plan. Größere Fehler konnten vermieden werden, sodass der TV Bargau das erste Gerät mit 45,20:43,90 Punkten knapp für sich entscheiden konnte. Die Tagesbestwertung aller Turner gelang dabei am Boden Bastian Heilemann vom TV Bargau mit 11,65 Punkten.
 Das folgende Pauschenpferd ist für die neue Mannschaft des TV Bargau noch eindeutig die Schwachstelle. Hier weisen die Übungen der jungen Bargauer Turner, im Vergleich mit den Ligakontrahenten, noch nicht die erforderlichen Schwierigkeiten auf, um letztendlich auf Augenhöhe mitturnen zu können. Zudem kam an diesem Tag erschwerend dazu, dass sich der TV Bargau aufgrund der Krankheit von Veit Kraut keine Streichwertung am Pauschenpferd leisten konnte.

Vorzeitige Entscheidung


Das Ergebnis am Pauschenpferd von 17,35:35,75 Punkten sprach dann leider auch Bände. Die Gäste der TG Biberach konnten damit den Wettkampf in fremder Halle bereits schon am zweiten Gerät vorentscheidend zu ihren Gunsten biegen.Doch die Turner des TV Bargau ließen die Köpfe nicht hängen. An den Ringen zeigte man wieder ansprechende Leistungen und hielt lange die Gerätewertung offen. Letztendlich musste der TV das dritte Gerät mit 38,90:41,80 Punkten knapp an die TG Biberach abgeben.
 Am Sprung zeigten sich die Bargauer Turner weiterhin kämpferisch.
Und tatsächlich sollte an diesem Gerät mit 42,25:40,55 Punkten auch der zweite Gerätesieg an diesem Nachmittag gelingen. Simon Betz gelang mit 11,10 Punkten die Bestwertung, gefolgt von Juri Krauß (10,50 Punkte), Jakob Abele (10,45 Punkte) und Luis Mayer (10,20 Punkte).
 Auch am Barren war der Wettkampfverlauf äußerst eng. Letztendlich fehlten zum dritten Gerätesieg nur 0,10 Punkte. Die TG Biberach setzte sich nach jeweils vier Turnern mit 41,25:41,15 Punkten denkbar knapp durch. Die besten Gerätewertungen für Bargau trugen Juri Krauß (11,10 Punkte), Clemens Trautwein (10,15 Punkte) und Luis Mayer (10,0 Punkte) bei.


Auch das abschließende Turnen am Reck entscheid Biberach mit 30,35:28,65 Punkten knapp für sich. Simon Betz gelang hier die Tagesbestwertung mit 8,20 Punkten. Bester 6-Kämpfer für den TV Bargau war an diesem Wettkampf Juri Krauß mit 56,75 Punkten.
 Letztendlich waren die Bargauer Turner mit dem Wettkampfverlauf trotz der Niederlage nicht unzufrieden. Abgesehen vom Pauschenpferd zeigt sich die neue Mannschaft absolut auf dem Leistungsniveau der Ligakonkurrenz. Von daher gehen die Bargauer Turner auch optimistisch in die Vorbereitung zum nächsten Wettkampf am 26. März um 16 Uhr in Gärtringen. Bei diesem trifft man auf die WTG Heckengäu.

Die Turner des TV Bargau (hier im Bild: Daniel Betz) verloren zum Saisonauftakt gegen die Gäste aus Biberach. Deutliche Schwächen zeigte die Turnmannschaft am Pauschenpferd.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare