Turnerinnen starten nach langer Pause

+
TSGV Waldstetten

TSGV Waldstetten bei den Gaumannschaftswettkämpfen in Bettringen.

Waldstetten. Die Turnerinnen des TSGV Waldstetten nahmen mit drei Mannschaften an den Gaumannschaftskämpfen in Bettringen teil. Nach zweijähriger Wettkampfpause aufgrund der Corona-Pandemie war dies wieder der erste Wettkampf.

In der Juti D startete der TSGV Waldstetten mit zwei Mannschaften – bis zu fünf Mädchen pro Mannschaft turnen an allen Geräten und die drei besten Übungen kommen in die Wertung.

Am Reck zeigten die Turnerinnen viele saubere und schöne Übungen und auch mit den Ergebnissen am Sprung waren die Trainerinnen sehr zufrieden. Am Schwebebalken hatten die Waldstetter Mädels einige Stürze zu verzeichnen, was sich dann auch in den Wertungen bemerkbar gemacht hat. Am Boden zeigten die Turnerinnen solide Übungen und können hier bis zum nächsten Wettkampf noch weiter üben.

Am Ende des Wettkampfs belegten die Waldstetter D-Jugend-Mannschaften den zehnten und zwölften Platz. Die Mädels hatten viel Spaß beim Wettkampf und die Trainerinnen Judith Herkommer und Lina Barthle sind stolz auf ihre Turnerinnen. Für den TSGV Waldstetten turnten in der Juti D: Elisa Fiore, Tabea Fischer, Lisa Gottstein, Romy Heilig, Emilie Hofmann, Mathilda Lippold, Alina Pradel, Amelie Schmid, Luise Sihler und Alisa Zlamal.

Platz drei der C-Jugend

In der Juti C-offen trat der TSGV Waldstetten mit einer Mannschaft an. In dieser Altersklasse dürfen bis zu zehn Turnerinnen in einer Mannschaft turnen, von denen maximal fünf an einem Gerät starten und die drei Besten pro Gerät in die Wertung kommen.

Die Waldstetter starteten am Sprung in den Wettkampf. Am Reck konnten alle schöne Übungen zeigen und waren sehr zufrieden. Am Schwebebalken mussten alle beim Rad absteigen und bekamen dafür Abzüge. Die TSGV-Turnerinnen beendeten ihren Wettkampf mit sehr guten Leistungen am Boden.

Bei der anschließenden Siegerehrung belegten der TSGV Waldstetten den dritten Platz. Die Trainer Daniela Bohn und Andreas Bosch waren sehr zufrieden mit ihrer Mannschaft und freuten sich, dass die Turnerinnen nach zwei Jahren endlich wieder ihre Leistungen bei einem Wettkampf zeigen konnten.

In der Mannschaft C-offen turnten: Lena Bosch, Mia Herkommer, Annabel Knödler, Carolina Krug, Lara Krug, Romina Waibel, Julia Weidmann.

Als Kampfrichter des TSGV Waldstetten waren Romina Waibel und Judith Nagel in Bettringen im Einsatz.

c offen 1

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare