TurnGala „Bizzar“ am 1. Januar 2022 in Aalen muss abgesagt werden

+
STB/BTB-TurnGala

STB und BTB sagen die geplante Sportakrobatik-Tournee komplett ab.

Aalen.

Die Vorfreude war groß, die Weichen für eine großartige Veranstaltung bereits gestellt. Leider wurde das alles mittlerweile durch das stark steigende Infektionsgeschehen eingeholt.

In enger Abstimmung mit der Stadt Aalen in Person von Oberbürgermeister Frederick Brütting und Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann und nach Rücksprache in den Vereinsgremien, hat sich der Vorstand der Aalener Sportallianz dazu entschieden, die für den 1. Januar 2022 in der Ulrich-Pfeifle-Halle geplante TurnGala „Bizzar“ abzusagen. Die mittlerweile im Land geltende Alarmstufe 2, die mit starken Einschränkungen wie zusätzlichen Testungen und der Einschränkung der Zuschauerkapazität verbunden ist, macht diese Absage alternativlos.

Auch hat Veranstalter Badischer- und Schwäbischer Turnerbund (BTB/STB) erwartungsgemäß die komplette TurnGala-Tournee aufgrund der Entwicklung abgesagt.

Vorstandsmitglied und Projektleiter Karl-Heinz Vandrey betont, dass die Sicherheit und Gesundheit der eigenen Mitglieder sowie der Besucher ganz klar im Vordergrund steht. Mit der Veranstaltung verbundene wirtschaftliche Faktoren sowie die bereits geleistete Vorarbeit spielten bei der Entscheidung nur eine untergeordnete Rolle.

Es bleibt die Hoffnung, dass es beim nächsten Anlauf klappt und die voraussichtlich im Dezember/Januar 2022/23 stattfindende neue Turn-Gala-Tournee dann auch tatsächlich in Aalen stattfinden kann.

Tickets werden zurückerstattet

Bereits über die Geschäftsstelle der Aalener Sportallianz erworbene Tickets für die TurnGala werden dort auf Wunsch zurückerstattet. Kontakt: info@sportallianz.com

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare