TV Weiler in den Bergen steht im Finale des Bezirkspokals

+
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • schließen

Der A-Ligist setzt sich nach Elfmeterschießen mit 4:3 durch. 

 Weiler in den Bergen. Der A-Ligist TV Weiler in den Bergen hat für eine große Überraschung im Halbfinale des Bezirkspokals gesorgt. Gegen den favorisierten Bezirksligisten TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II setzte man sich mit 4:3 nach Elfmeterschießen durch. Die TSG verpasste dadurch den fünften Finaleinzug in Serie.
In der 31. Minute gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Nach Vorlage von Maurice Kurz traf Jan Rieger zum 1:0 für die Mannschaft aus der Aalener Weststadt. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.
Die Gastgeber zeigten sich im zweiten Durchgang unbeeindruckt vom Rückstand. So blieb die Partie weiterhin völlig offen. Als sich viele gedanklich schon auf einen weiteren TSG-Finaleinzug einstellten, schlug Weiler zu. In der 90. Minute traf Pascal Roelfsema zum vielumjubelten Ausgleich. Somit musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Obwohl Weiler die ersten beiden Elfmeter vergab, setzte man sich am Ende doch noch durch. Finalgegner am 26. Mai ist Bezirksligist TV Neuler.

Die Elfmeter verwandelten:
TVW: Schneider, Barth, Schwab
TSG: Rieger, Weiland tim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare