TV Wetzgau weiter stärkster Verein

+
Die erfolgreichen Athleten des TV Wetzgau beim Gaufinale.

Gold in allen Wettkampfklassen für den TV Wetzgau von der E-Jugend bis zur offenen Klasse.

Schwäbisch Gmünd.  Beim diesjährigen Mannschaftsfinale des Turngaus Ostwürttemberg in Schwäbisch Gmünd annschaften des TV Wetzgau mit sechs Medaillen, davon vier in Gold. Somit qualifizierten sich sechs Teams für das Bezirksfinale, das am 23. Oktober ausgetragen wird. Dort wird der TVW mit seinen Mannschaften eine wichtige Rolle spielen, wenn es dann um die Plätze für das Landesfinale geht.

Die Trainer Helge Liebrich, Paul Schneider, Simon Kuntner und Johannes Schaal können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

 In der E-Jugend gewann die Mannschaft aus Mattis Chromow, Jonathan Lukas, Elia Michallek, Valentin Patzl und Maximilian Uhland mit einem Abstand von drei Punkten. Darüber hinaus belegten Lukas und Chromow in der Einzelwertung die Plätze eins und zwei.

Wetzgaus zweite Mannschaft in der E-Jugend, die geschwächt an den Start gehen musste, verpasste den Einzug ins Bezirksfinale um zwei Punkte.

Marcel Grimm, Janne Lesch, Noah Miggiano und Luis Reubold gewannen in der D-Jugend mit einem Abstand von über vier Punkten vor der Mannschaft des SV Bolheim. Leander Neufeld, Ben Nikiforow, Xuduo Zhou und Louis Beck ergatterten sich als zweite Wetzgauer Mannschaft einen Platz im Bezirksfinale.

In der C-Jugend erreichten die beiden Wetzgauer Mannschaften einen Doppelsieg. Noah Chromow, Jakob Kretschmer und Sem Bunkowski sowie Julian Hopp, Matti Röttele und Samuel Wahl qualifizierten sich da für das Bezirksfinale. Noah Chromow konnte die Einzelwertung deutlich für sich entscheiden.

In der offenen Klasse (ab AK 12) qualifizierte sich die Wetzgauer Mannschaft aus Silas Haug, Leonell Schiebel und Julius Weber nach einem solide geturnten Wettkampf ebenfalls.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare