TVW-Mädchen die Besten im Land

+
Die Freude über die Landesmeisterschaft ist groß bei den D-Jugendmädchen des TV Wetzgau. Von links: Charlotte Seidt, Maya Kinderknecht, Rafaela Rosca, Letizia Greco, Annika Noller.

Die D-Jugend-Mädchenmannschaft des TV Wetzgau feierte in Illerrieden beim Landesfinale den Titel des Württembergischen Meisters.

Illerrieden.

Die Kunstturnerinnen Letizia Greco, Maya Kinderknecht, Annika Noller, Rafaela Rosca und Charlotte Seidt des TV Wetzgaua haben in Illerrieden das Landesfinale der Altersklasse 10/11 gewonnen und sicherten sich die Goldmedaille, sowie den Titel eines Württembergischen Landesmeisters.

In Illerrieden fand das diesjährige Landesfinale der weiblichen Kunstturnerinnen der Pflichtstufen statt. Für diesen Wettkampf gab es zuvor mehrere Qualifikationswettkämpfe. So starteten hier in diesem Endkampffinale die zwölf besten Mannschaften aus ganz Württemberg.

Die D-Jugend Mädchen des TV Wetzgau begannen den Wettkampf am Boden. Eigentlich eines der stärksten Geräte des Teams, doch an diesem Tag konnten die Turnerinnen hier nicht ihre ganze Stärke zeigen, anfängliche Unsicherheiten führten zu 44,30 Punkten. Hier punkteten Annika Noller (14,90), Maya Kinderknecht (14,30) und Charlotte Seidt (14,60).

Die ungewöhnlich niedrige Wertung in den Bodenküren sorgte für etwas Verwirrung, trotzdem verloren die Mädchen kein bisschen ihrer Konzentration. Beim nächsten Gerät Sprung, zeigten die Turnerinnen Überschläge über den Sprungtisch. Es gab eine kleine Steigerung und man erreichte 44,35 Punkte. Zur Wertung zählten hier die Punkte von Rafaela Rosca (15,05), Charlotte Seidt (14,70) und Letizia Greco (14,60). Danach wechselte man zum Reck. Dort turnten die Athletinnen ihre Küren aus Vorschwung, Rückschwung, Hüftaufzug, Umschwung vorwärts und rückwärts und Felgunterschwung und erreichten 44,75 Punkte. Zur Gesamtwertung trugen hier Rafaela Rosca (15,20), Annika Noller (14,95) und Letizia Greco (14,60) bei.

Schließlich sollte das letzte Gerät den Wettkampf entscheiden. Zum richtigen Moment gelang es den Kunstturnerinnen, am Schwebebalken ihr Können voll abzurufen. Auflaufen, Pferdchensprung, einbeinige Drehung, Handstand, Grätschsprung, Standwaage und Radwende gelang ohne jegliche Abgänge oder unnötige Wackler. Die Mannschaft erturnte sich hier gute 45,85 Punkte und alle Mädchen in der Wertung schafften es über 15 Punkte – Annika Noller (15,35), Rafaela Rosca (15,30) und Letizia Greco (15,20).

Mit großer Spannung fieberte man nun der Siegerehrung entgegen, wusste man doch, dass es ein enges starkes Teilnehmerfeld war. Am Ende kannte der Jubel keine Grenzen, als die Mädchen des TV Wetzgau zum Württembergischen Landessieger benannt wurden.

Starke Teamleistung

Mit einer Gesamtpunktzahl von 179,25 Punkten gelang der Sieg vor dem Team des TSV Künzelsau (178,80) und dem Drittplatzierten TSV Süßen. Diese Leistung wurde nicht zuletzt durch unermüdliches Training zusammen mit Cheftrainerin Zorica Ofner und ihrem Team möglich. Auch die beiden Kampfrichterinnen Stephanie Grimm und Emily Wollmann zählen zum Erfolgsteam des TVW.

Die D-Jugend-Landesmeister des TV Wetzgau. Vorne von links: Annika Noller, Letizia Greco. Kniend mitte: Maya Kinderknecht, Charlotte Seidt. Stehend oben: Rafaela Rosca.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare