Über das Kochertal nach New York

+
Qualifikation erfolgreich gemeistert. Achim Stirner, Thomas Ilg und Peter Mitterbauer sind beim New York-Marathon dabei.

Achim Stirner, Thomas Ilg und Peter Mitterbauer vom TSV Hüttlingen haben sich für den New York-Marathon qualifiziert.

Hüttlingen. Für die Läufer Thomas Ilg, Achim Stirner und Peter Mitterbauer vom TSV Hüttlingen steht im kommenden Jahr ein ganz besonderes Event an.

Sie werden beim New York-Marathon dabei sein. Doch vorab mussten sie sich erst einmal qualifizieren – und das lief folgendermaßen ab: „Über das Portal „Strava“ hatten wir uns bereits vor einigen Monaten angemeldet – und sind auch bestätigt worden. Allerdings mussten wir den Nachweis eines Marathons erbringen. So sind wir dann kurzerhand unseren eigenen gelaufen“, so Thomas Ilg. Eine bestimmte Zeit musste dabei nicht gelaufen werden.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmtraining wurde es für die Beteiligten bei bestem Herbstwetter ernst. Die Strecke führte die Läufer von der Hüttlinger Straubenmühe nach Abtsgmünd Richtung Schäufele durchs Rotal bis zur Burghardsmühle, nach Laubach und nach Heuchlingen. Von dort aus ging es wieder zurück nach Abtsgmünd. „Die letzten sieben Kilometer sind wir dann durch das schöne Kochertal hoch zum Ziel an die Straubenmühle. Ohne die tolle Unterstützung der Fahrradbegleitung und anderen Läuferinnen und Läufern vom LAC Essingen und den Aalener Einhörnern an den Teilstrecken, wäre es schwierig geworden, solch eine Distanz zu absolvieren“, freute sich Thomas Ilg. Für die gut 42 Kilometer benötigten die drei 3:54 Stunden.

Nach den Strapazen gab es noch den verdienten Lohn: Im Hüttlinger Aktivum und bei einem gemeinsamen Abendessen ließ man den Tag gebührend ausklingen. In einem Jahr wird es für die drei dann ernst. tim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare