Umkämpftes Remis im Ostalb-Derby

+
Landesliga Derby zwischen dem SV Waldhausen in grau und dem TSGV Waldstellen in blau.
  • schließen

Der SV Waldhausen spielt zuhause gegen den TSGV Waldstetten 1:1. Die Torjäger Kevin Mayer und Liridon Elezaj treffen.

Aalen-Waldhausen

In einem spannenden Ostalb-Derby endete die Partie zwischen dem SV Waldhausen und dem TSGV Waldstetten 1:1-Unentschieden.

Vor dem Spiel gab es erst noch eine Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Paul Weber, der den SV Waldhausen als treue Seele und Edelfan bei nahezu allen Spielen begleitet hatte. Das Ostalb-Derby war von Beginn an intensiv. Die erste Chance gehörte den Gästen. Nach einer Ecke in der sechsten Minute kam Ivo Braun an den Ball, sein abgefälschter Abschluss ging haarscharf am Tor vorbei. In der 13. Minute gab es dann den ersten Eckball für die Hausherren. Diesen führte Jeffrey Janik aus – und zwar perfekt getimt. Torjäger Kevin Mayer köpfte zur 1:0-Führung ein. Torhüter Marc Scherrenbacher war bei dieser Aktion chancenlos. Erstmals nach drei Partien ging der SVW damit wieder mal in Führung. Nach knapp 20 Minuten prüfte Waldstettens Torjäger Liridon Elezaj Torhüter Dennis Wille, der aber sicher parieren konnte. Nur Sekunden später startete Waldhausen einen Angriff. Wesley Wicker setzte sich gut durch und holte einen Eckball heraus. Dabei sollte es wieder gefährlich werden. Leon Weber kam an den Ball, war allerdings überrascht und beförderte diesen in aussichtsreicher Position über das Tor. In der 28. Minute war der SV Waldhausen nur wenige Zentimeter vom 2:0 entfernt. Waldstettens Cinar verschätzte sich bei einem SVW-Angriff. Dabei passte Jeffrey Janik zu Philipp Schiele, der auf der linken Seite gestartet war. Kurz vor dem Sechzehner zog er ab – und der Ball touchierte noch die Latte. Die Löwen hatten in dieser Aktion ganz viel Glück, dass sie nicht einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherrannten.

Wenige Minuten vor der Pause gab es dann einen Aufreger. Liridon Elezaj wurde am Strafraum zu Fall gebracht – doch statt Elfmeter für die Löwen, zeigte Schiedsrichter Tobias Klinger dem Angreifer aufgrund einer Schwalbe die Gelbe Karte. Die gesamte Gäste-Bank war außer sich. „Ob es Elfmeter war oder nicht ist das eine – aber dann brauche ich noch lange keine Gelbe Karte geben. Das fand ich schon etwas unglücklich“, so Waldstettens Trainer Mirko Doll nach dem Spiel. Beim Stande von 1:0 für die Löwen wurden schließlich die Seiten getauscht.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hieß zweimal das Duell Kevin Mayer gegen Marc Scherrenbacher. Beide Male setzte sich der Torhüter durch – und zwar in der 52. und 55. Minute. Doch je länger die Partie nun ging, desto stärker wurden die Löwen. Nach knapp einer Stunde prüfte Elezaj Torhüter Wille. Der Freistoß war letztlich aber überhaupt kein Problem. 23 Minuten vor dem Ende sollte Elezaj bei einem Waldstetter Angriff eine prägende Rolle spielen: Der eingewechselte Stürmer Nico Waidmann scheiterte zweimal an Wille, der überragend parierte. Doch zum Ärger der Waldhäuser konnte Elezaj den Ball ins Tor chippen. Zu allem Überfluss verletzte sich SVW-Verteidiger Timo Kamm so sehr, dass er ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Philipp Fuchs ins Spiel. In der Schlussphase gingen beide Mannschaften noch auf den Siegtreffer - doch dieser fiel auf keiner Seite. So blieb es beim letztlich leistungsgerechten 1:1.

Waldhausen - Waldst. 1:1 (1:0)
SVW: Wille - Dolderer, Weber, Bühler, Kamm (70. Fuchs)- Janik, Wegele (90.+2 Asare), Schiele - Wicker (73. Bechthold), Mayer, Legat

TSGV: Scherrenbacher - Cinar, Fröhlich, Rembs, Szenk - Rosenfelder, Kurfess, Braun (66. Waidmann), Kleinmann, Özgür - Elezaj (79. Weber)

Tore: 1:0 Mayer (14.), 1:1 Elezaj (67.)

Ob es Elfmeter war oder nicht ist das eine.“

Mirko Doll, Trainer TSGV Waldstetten
Landesliga Derby zwischen dem SV Waldhausen in grau und dem TSGV Waldstellen in blau.
Landesliga Derby zwischen dem SV Waldhausen in grau und dem TSGV Waldstellen in blau.
Landesliga Derby zwischen dem SV Waldhausen in grau und dem TSGV Waldstellen in blau.
Landesliga Derby zwischen dem SV Waldhausen in grau und dem TSGV Waldstellen in blau.
Landesliga Derby zwischen dem SV Waldhausen in grau und dem TSGV Waldstellen in blau.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare