Unlösbare Aufgabe für HSG?

+
Die Damen der HSG Oberkochen/Königsbronn (gelb) spielen gegen den Tabellenersten.

Damen der HSG Oberkochen/Königsbronn müssen gegen den Spitzenreiter ran.

Oberkochen. Nachdem sich die HSG-Damen im letzten Spiel selbst ein Bein gestellt hatten und aus dem Spiel in Ailingen nichts Zählbares mitnehmen konnten, stehen sie mit dem Rücken zur Wand. Aus den verbleibenden vier Spielen müssen nun unbedingt zwei Siege her, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen zu können. 
Gelegenheit dazu hat die Mannschaft an diesem Samstag um 17.30 Uhrin der Herwartsteinhalle. Schwerer könnte die Aufgabe allerdings kaum sein – denn mit dem TV Gerhausen ist der bis dato ungeschlagene Tabellenführer zu Gast. Der TV blieb bisher in 15 Spielen siegreich und konnte sich am vergangenen Wochenende bereits die vorzeitige Meisterschaft sichern. 
Auf dem Papier ist die Ausgangslage klar. Hinzu kommt die Verletzung von Tabea Göring und auch der Einsatz von Karen Huep ist noch fraglich. Damit schrumpfen im Saison-Endspurt die Alternativen. Trotzdem möchten die Gastgeberinnen sich gut verkaufen. Immerhin sind sie in eigener Halle in der Rückrunde noch ungeschlagen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare