Unveränderte Situation bei den Löwen

+
Vergangene Woche spielte der TSGV Waldstetten(blaue Trikots) 1:1 beim SV Waldhausen. Nun steht das Heimspiel gegen den FV Sontheim/Brenz an.

Der TSGV Waldstetten empfängt am Samstag den FV Sontheim.

Waldstetten. An diesem Samstag trifft der TSGV Waldstetten auf den FV Sontheim/Brenz. Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Das 1:1 beim SV Waldhausen hat den Verantwortlichen des TSGV grundsätzlich gefallen. „Wenn man unsere personelle Situation sieht und berücksichtigt, wie wir aktuell nur trainieren können, haben wir echt alles aus uns rausgeholt“, lobte auch Markus Diezi, Sportlicher Leiter der Waldstetter. Trainer Mirko Doll haderte ein wenig sagte, dass auch ein Sieg drin gewesen sei. Spannende Fragen drehen sich in Waldstetten weiterhin ums Personal. 16-Tore-Mann Liridon Elezaj laboriert weiterhin an einer Oberschenkelverletzung, kann kaum bis gar nicht trainieren und auch der Einsatz von Ralph Molner ist erneut ungewiss. Auch er hat muskuläre Beschwerden. Auf beide hofft der TSGV-Trainer dennoch: „In Summe denke ich, dass es nicht so viele Veränderungen geben wird zur vergangenen Woche. Bei ein bis zwei Personalien müssen wir einfach abwarten, wie die durch die Woche kommen“, sagt Doll. Der Einsatz von Nico Waidmann ist noch ungewiss, er könnte beruflich verhindert sein.

Den kommenden Gegner schätzt Doll als recht homogene Truppe ein. „Das ist eine sehr kampfstarke Mannschaft, die über ihre mannschaftliche Geschlossenheit kommt.“ Auch die Statistik zeigt, dass es beim kommenden Gegner auch ein wenig anders hätte laufen können. Mit sieben Niederlagen hat der FV nur eine mehr als der TSGV. Die vielen Unentschieden (fünf) sind es, die die Punkteausbeute so überschaubar werden lassen. Sieben Punkte trennen diese beiden Mannschaft, was aber in dieser engen Liga satte neun Plätze ausmacht.

Für Waldstetten gilt nach wie vor: punkten, egal wie. Das hatte Doll erst beim jüngsten Heimspiel gesagt – und ein 4:2-Erfolg gegen Ebersbach/Fils hat ihm am Ende Recht gegeben, die drei Punkte konnte man zuhause behalten. Gleiches soll nun an diesem Samstag wiederholt werden.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare