VfB Stuttgart II kommt am Samstag aufs Härtsfeld

+
Die Sportfreunde Dorfmerkingen wollen sich über Tore freuen.
  • schließen

Der erste Testspielgegner ist gleich ein attraktiver: Die SF Dorfmerkingen empfangen am Samstag die Bundesliga-Reserve. Anpfiff: 14 Uhr.

Neresheim-Dorfmerkingen. Nach kurzer Pause treten die Sportfreunde Dorfmerkingen nach dem Abstieg in die Verbandsliga bereits an diesem Samstag zu ihrem ersten Vorbereitungsspiel an, und das gleich gegen einen namhaften Gegner. Um 14 Uhr ist zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen die U21 des VfB Stuttgart in der Röser-Arena zu Gast.
Gerade einmal vier Trainingseinheiten standen der im Umbruch befindlichen Truppe und Trainer Helmut Dietterle zur Vorbereitung zur Verfügung. Die Verantwortlichen arbeiten weiter am Kader. Klar ist, nach dem äußerst unglücklichen Abstieg aus der Oberliga, hat man einen großen Umbruch vorzunehmen.

Mit Zech, Schmidt, Schindele, Eiselt, Gunst, Nietzer und Gallego hat man aber ein gutes Gerüst aus erfahrenen Spielern, die alle beim Neuaufbau entscheidend mitwirken wollen. Dazu kommen die jungen Adler, Junker, Schwarzer und der wiedergenesene Timo Zimmer. Sie wollen in der kommenden Saison eine wichtige Rolle spielen. Bei den bereits feststehenden Neuzugängen Alexander Schimmele, Giuliano Santoro und Sangar Aziz ist man sicher, dass sie alle eine Bereicherung für die Mannschaft sind. „Weitere Probespieler sind derzeit im Training, die wir uns anschauen“, sagt Dietterle. Auch die Durchlässigkeit zur zweiten Mannschaft soll gefördert werden, so werden mit Moritz Lingel, Tobias Kaschek, Philipp Kurz, Fabian Ammon und Gui Guimares fünf Spieler den Kader ergänzen.

Auch der VfB Stuttgart II befindet sich im Umbruch und hat eine Woche mehr Training und bereits das erste Testspiel hinter sich. Am vergangenen Freitag gewann man gegen FC Augsburg II mit 3:2. Die Gäste aus Stuttgart um das Trainergespann Fahrenhorst, Kirchhoff und Gerber werden mit einem rund 30 köpfigen Spielerkader antreten, darunter werden sich noch einige Probespieler befinden, mit Filimon Gerezgiher (Bietigheim-Bissingen), Patrick Knapp (Viktoria Berlin) und Jannis Boziaris (Astoria Walldorf) auch drei Neuzugänge.

„Eigentlich kommt so ein schweres Spiel zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung zu früh, aber wir wollen es uns auch nicht entgehen lassen“, sagt Dietterle. Zumal man bei Verantwortlichen, Trainer und Mannschaft den knappen Abstieg noch nicht verarbeitet habe. Man habe die Partie als Jubiläumsspiel schon lange mit dem VfB ausgemacht, der den Sportfreunden die Partie zum Fest schenke, ergänzt Josef Schill. Man wolle die Partie mit viel Spaß angehen und den Zuschauern etwas bieten, blicken beide voraus. Sehr zufrieden ist man in Dorfmerkingen, dass man mit Thomas Gartenmaier eine Persönlichkeit dazugewonnen hat, der die sportliche Leitung wesentlich unterstützen wird.

Bis zum Start am 6. August in Biberach wartet noch viel Arbeit auf die Verantwortlichen. Der erste Aufgalopp am Samstag wird mit Spannung erwartet. Man erhofft sich bei den Sportfreunden mit einem respektablen Ergebnis in die nächste Trainingsphase zu kommen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare