Sportmosaik

VfR Aalen überrascht mit zwei Neuen

+
Der VfR Aalen nominierte für das Balingen-Spiel zwei Spieler aus der U19.
  • schließen
  • Alexander Haag
    Alexander Haag
    schließen

Alessandro Gleich und Alexander Haag über Torjäger, Transfers und Talente

Benjamin Walter und Marc Schurr? Es waren zwei Namen auf dem Spielberichtsbogen, die auch die Fans des VfR Aalen überrascht haben. Trainer Tobias Cramer hat für das Auswärtsspiel bei der TSG Balingen zwei Spieler in den Kader geholt, die bislang noch nirgends aufgetaucht sind. Aus gutem Grund: Beide gehören noch der eigenen U19 an, wurden zuletzt aber angesichts des personellen Engpasses zu den Profis hochgezogen. Und rechtzeitig zum Jahresabschluss mit einer Spielberechtigung ausgestattet.

Während es für Marc Schurr bei der Nominierung blieb, feierte Benjamin Walter sogar sein Debut bei den Profis des VfR Aalen. Der Youngster wurde in der 88. Minute für Paolo Maiella eingewechselt, und er hatte mit seiner unbekümmerten Art noch zwei gelungene Aktionen auf der rechten Außenbahn. An der 2:4-Niederlage konnte er freilich nichts mehr ändern, trotzdem war Walter stolz: „Das war sehr aufregend für mich. Ich wusste ja nicht, dass ich reinkomme, und als ich drin war, war es ein geiles Gefühl - wenn man seit der U14 hier ist und jetzt den Weg nach oben geschafft hat."

Marc Gallego hat 12 Treffer auf seinem Konto, Daniel Nietzer 8. Die beiden Angreifer der SF Dorfmerkingen haben bislang die Hälfte aller Tore erzielt. Auch auf Platz drei der internen Torjägerliste rangiert ebenso ein Angreifer: Sangar Aziz mit sechs Buden. Vielleicht liegt es an der Position, dass bei der Auflistung der Torschützen kürzlich einer unterschlagen wurde: Yannik Schmidt. Der liegt mit fünf Treffern auf Rang vier - als Innenverteidiger. „Yannik ist sehr gefährlich bei den Standards. Er hat aber auch aus dem Spiel heraus schon zweimal getroffen“, sagt Trainer Helmut Dietterle und erinnert an das Spiel in Berg: „Da hat Yannik aus der zweiten Reihe heraus einen wunderschönen Treffer erzielt.“ Schmidt kam einst vom Bezirksligisten SV Lauchheim nach Dorfmerkingen. „Inzwischen ist er ein absoluter Stammspieler und nicht mehr aus der Mannschaft wegzudenken“, sagt Dietterle.

In der Kreisliga B II hat der SV Göggingen gleich doppelt beim Ligakonkurrenten TSV Heubach II zugeschlagen. Mit Alexander Dalinger und HarisRebronja verstärken sich die Gögginger für die anstehende Rückrunde. Für Mittelfeld-Akteur Dalinger, der bereits zwei Jahre für den SV kicket, ist es eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein. Rebronja hingegen, der sich ebenso im Mittelfeld wohl fühlt, schnürt zum ersten Mal die Schuhe für den aktuellen Tabellenfünften. Ein erster möglicher Einsatz der beiden Neuzugänge wäre am 19. März beim Rückrunden-Auftakt gegen den Vorletzten FC Schechingen II.

Ein ehemaliger TSB-Spieler hat nun die Lizenz zum Trainieren. Matthias Czypull, langjähriger Jugend- und A-Junioren-Spieler sowie Teil des Oberliga-Aufsteiger-Teams von 2014 hat nun die Trainer B-Lizenz erlangt. Der einstige Rückraumshooter, der bis 2019 noch das Perspektivteam der „Jets“ trainierte, ist seit vergangenem Sommer der Trainer des Bezirksligisten HABO SG in Bottwar und steht derzeit mit seiner Mannschaft auf Platz sieben in der Tabelle.

Dieses Comeback hat innerhalb kürzester Zeit große Wellen geschlagen. „Es ist die Hölle los“, sagt Kasim Gashi. Der Weltmeister von 2019, der im Juni die Boxhandschuhe endgültig an den Nagel hängen wollte, verkündete vergangenen Sonntag seine Rückkehr in den Ring. Für den Kampf am 21. Januar in Alfdorf gegen SiarheiHuliakevich aus Belarus hat Gashi bereits „13 VIP-Tische an einem Tag verkauft - das war noch nie der Fall“. Zudem hat das Comeback-Video, das Gashi in den sozialen Netzwerken gepostet hat, bereits über 10 000 Klicks generiert. „Jetzt beruhigt sich das Ganze etwas wieder“, so Gashi. Die ehemalige Nummer 143 der Box-Welt kämpft im Januar um den Europameistertitel im Weltergewicht, will sich aber primär für die Niederlage gegen Huliakevich im Juni revanchieren.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare