Sportmosaik

VfR-Profi Jonas Arcalean: Operation in München

+
Alexander Haag

Alexander Haag über ernste Verletzungen und ein lustiges Angebot.

„Schrecklich“, so hat Tim Paterok seine bisherige Corona-Infektion erlebt. Nicht etwa wegen der Symptome, sondern wegen der Quarantäne. „Mit geht's sehr gut“, sagt der Torwart des VfR Aalen. Allein das Nichtstun in den heimischen vier Wänden sei nicht leicht. Und: Seit vergangenen Donnerstag habe er sich täglich getestet, „ich war jedesmal negativ“.

Immerhin sind's nur noch wenige Tage, dann ist die Quarantäne überstanden: „Ab Sonntag darf ich wieder am Training teilnehmen“, sagt Paterok. Und Trainer Uwe Wolf stellt klar, dass der Stammkeeper am 13. November im Auswärtsspiel bei Hessen Kassel auch wieder im Tor stehen wird.

Neben den beiden Coronafällen Tim Paterok und Daniel Stanese und dem Langzeitverletzten Keeper Daniel Bernhardt hat der VfR Aalen noch zwei Sorgenkinder: Sascha Korb laboriert noch an seinem doppelten Muskelfaserriss. Wobei Trainer Uwe Wolf hofft, dass der Außenverteidiger beim Auswärtsspiel in Kassel „wieder ein Option ist“. Anders ist das bei Jonas Arcalean. Für den Offensivspieler ist der Jahr 2021 gelaufen. Wolf: „Jonas wird am Donnerstag in München operiert.“ Der 24-Jährige hatte sich vor seinem Wechsel zum VfR Aalen einen Haarriss im Mittelfuß zugezogen. Obwohl die Ärzte grünes Licht gaben, hatte er immer wieder Probleme. Jetzt ist eine OP nicht mehr zu vermeiden.

Solche Schmerzen hatte ich noch nie!“ Das sagt Max Wanner aus Böbingen. Der 25-Jährige trägt seit dieser Saison das Trikot des SC Geislingen in der Landesliga. Im Spiel gegen den SV Ebersbach kam es zu einem folgenschweren Zusammenprall, als Wanner und sein Gegenspieler im Sprint zum Ball gingen. „Ich wusste sofort, dass es etwas kaputt ist“, sagt er. Freundin Sininat Chantharangsi hat ihn ins Krankenhaus gebracht. Diagnose: Fraktur des Sprunggelenks. „Die Hinrunde ist auf jeden Fall gelaufen“, sagt der Ex-Spieler des Landesligisten SV Neresheim, der sich gerade einen Stammplatz beim SCG erarbeitet hatte. Das Spiel haben die Geislinger übrigens mit 5:4 gewonnen. Vierfacher Torschütze war Bleron Visoka - jener Angreifer, der im WFV-Pokalspiel Torwart Daniel Bernhardt vom VfR Aalen schwer verletzte.

Und noch ein Verletzter: Magnus Haas hat sich im Heimspiel gegen den FC Wangen (3:2) einen Muskelfaserriss zugezogen, der Innenverteidiger der TSG Hofherrnweiler musste bereits nach 15 Minuten ausgewechselt werden. Weil auch Johannes Rief krankheitsbedingt ausgefallen ist, musste Trainer Patrick Faber auf den eigenen Nachwuchs setzen: Youngster Timo van Eerden übernahm den Part von Haas. „Und er hat seine Sache ganz hervorragend gemacht“, sagt Vorsitzender Achim Pfeifer.

Da musste selbst Markus Schwabl lachen. Der Fußball-Profi der SpVgg Unterhaching und Ex-Kapitän des damaligen Drittligisten VfR Aalen hat außergewöhnliche Fanpost aus Fürth bekommen: „Hallo Herr Schwabl, Sie wissen ja, dass es im Moment in Fürth nicht so läuft. (...) Ich wollte mal fragen, ob Sie für ein paar Spiele bei uns sein wollen, es wäre uns eine große Ehre!“ Natürlich soll der 31-Jährige auch entsprechend entlohnt werden. „Ich würde die Spritkosten und einen Döner beim Fürther Rathaus anbieten“, schreibt der Fan. Damit nicht genug: Schwabl soll obendrauf noch einen „Anti-FCN-Fanschal“ erhalten ... Ob der Hachinger Publikumsliebling auf das „Angebot“ reagiert hat, ist nicht bekannt.

Jonas Arcalean

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare