Vier Wetzgauer bei der EM in Basel

  • Weitere
    schließen
+
Andreas Toba geht bei der EM in Basel nur an drei Geräte an den Start, um seinen Olympia-Einsatz nicht zu riskieren.
  • schließen

Andreas Toba, Glenn Trebing, Nestor Abad und Nikolau Mir bilden das EM-Quartett aus der Wetzgauer Bundesligariege.

Basel.

Mit Andreas Toba, Glenn Trebing sowie den spanischen Nationalmannschaftsturnern Nestor Abad und TVW-Neuzugang Nikolau Mir gehen bei der Kunstturn-Europameisterschaft in Basel in dieser Woche gleich vier Athleten aus der Bundesligariege des Deutschen Vizemeisters TV Wetzgau an die Geräte.

„Es ist klar, dass ich allen die Daumen drücke“, sagt TVW-Kunstturncoach Paul Schneider. Weil keine Zuschauer in der Baseler St. Jakobshalle zugelassen sind, muss der Chefcoach des TV Wetzgau die Wettkämpfe vom heimischen Sofa aus verfolgen. Aber: „Ich habe zu allen Kontakt“, sagt er.

Für die Athleten ist diese EM seit langer Zeit ohne echte Wettkampferfahrung eine erste internationale Standortbestimmung vor den Olympischen Sommerspielen (24. Juli bis 9. August) in Tokio - das Highlight der Sportler in diesem Jahr.

Toba nur an drei Geräten

Auch für Andreas Toba ist das so. Zweimal war der 30-Jährige bereits bei Olympia am Start – 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro. Die Spiele in Tokio, die 2020 wegen Corona abgesagt wurden und nun 2021 stattfinden sollen, sind die wohl letzten von Toba. „Ich würde mich freuen, wenn ich noch einmal das Gefühl haben darf, an den Spielen teilgenommen zu haben“, sagt er. Weil ihn gerade leichte Probleme an der Achillessehne plagen, will er nichts riskieren und geht in Basel nur an drei Geräte (Pauschenpferd, Ringe und Reck) an den Start.

Seinen ersten internationalen Auftritt bei den Herren hat Glenn Trebing. Der 21-Jährige hat zwar als Jugendlicher schon an der Jugendolympiade in Russland teilgenommen. „Ein Einsatz bei den Herren ist schon eine ganz andere Nummer“, weiß Paul Schneider. „Da treffen die Besten der Welt aufeinander.“ Für Trebing werde es deshalb vor allem darum gehen, Erfahrungen zu sammeln und diese EM als Erlebnis mitnehmen zu können.

Das spanische Duo

Die beiden Spanier in der Wetzgauer Bundesligariege, Nestor Abad und TVW-Neuzugang Nikolau Mir werden wahrscheinlich den kompletten Sechskampf bestreiten. Abad sieht Schneider im Mehrkampffinale. Seinem erst 21-jährigen Teamkollegen, der bei der WM 2019 für Spanien bereits als Ersatzmann im Gerätefinale dabei war, traut der TVW-Coach durchaus eine Finalteilnahme beim Boden und/oder am Barren zu. Wer am Ende bei den einzelnen Geräten tatsächlich auf dem Treppchen stehen wird, wird sich zeigen. „Tatsache ist“, sagt Paul Schneider, „die Turner werden mit gemischten Gefühlen an der Start gehen.“ Weil zuletzt alle Weltcupturnen der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen sind, gibt es praktisch keine echten internationalen Vergleiche aus der jüngeren Vergangenheit, die etwas über die tatsächliche Form der einzelnen Athleten aussagen könnten.

Dalaloyan muss passen

In Basel nicht dabei sein wird ein weiterer Wetzgauer Bundesligaturner. Der mehrfache Welt- und Europameister Artur Dalaloyan muss wegen eines Achillessehnenanrisses passen. Ob's für den russischen Vorzeigeturner für Tokio reichen wird, ist fraglich.

„Es ist klar, dass ich allen die Daumen drücke.“

Paul Schneider, Cheftrainer des TV Wetzgau

Der Zeitplan im Überblick

Kunstturn-EM 2021

Mittwoch, 21. April
10:00 - 20:30 Uhr: Qualifikationswettkämpfe Frauen

Donnerstag, 22. April
10:00 - 19:40 Uhr: Qualifikationswettkämpfe Männer

Freitag, 23. April
13:30 - 15:30 Uhr: Mehrkampffinal Frauen
17:15 - 20:00 Uhr: Mehrkampffinal Männer

Samstag, 24. April
13:30 - 16:10 Uhr: Gerätefinale Frauen und Männer
13:30 - 14:10 Uhr: Boden Männer
14:10 - 15:10 Uhr: Sprung Frauen, Pauschenpferd Männer
15:10 - 16:10 Uhr: Stufenbarren Frauen, Ringe Männer

Sonntag, 25. April
13:00 - 15:50 Uhr: Gerätefinale Frauen und Männer
13:00 - 14:00 Uhr: Schwebebalken Frauen, Sprung Männer
14:00 - 15:00 Uhr: Boden Frauen, Barren Männer
15:00 - 15:40 Uhr: Reck Männer

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL