Volleyballer legen los

+
Dominik Kelsch (Nummer 10) wird den Saisonauftakt seines Teams urlaubsbedingt verpassen.

Spiel gegen Fellbach ist erste Standortbestimmung.

Aalen. Nach dem unglücklichen Abstieg aus der Regionalliga starten die Volleyballer der SG MADS Ostalb am Samstag 10. September, in die neue Oberligasaison. Die Vorbereitungsphase in dieser Saison war ausgesprochen kurz, nachdem der TV Hausen überraschend seine Mannschaft zurückzog und so den Spielplan durcheinander gewirbelt hat.

Aus diesem Grund treffen die Ostalb-Volleyballer im ersten Match auf den Mitabsteiger SV Fellbach 2. Die erste Mannschaft aus Fellbach stieg wegen Spielermangels freiwillig aus der 3. Liga ab, deshalb wissen die Gastgeber überhaupt nicht in welcher Besetzung die Gäste in der Weilandhalle antreten werden.

Sicher ist auf jeden Fall, dass die Aalener auf ein Team treffen werden, das eine gute technische Grundausbildung genossen hat und vermutlich ein echter Konkurrent um den Platz an der Tabellenspitze darstellt. Bedingt durch den frühen Saisonstart können die Gastgeber nicht komplett antreten und müssen auf zwei Stammspieler verzichten. Zuspieler Dominik Kelsch hatte schon im Frühjahr seinen Urlaub geplant, während Diagonalspieler Niklas Bareiß operiert wird.

Spielerkader: Jürgen Anciferov, Alexander Bacher, Jonas Brenner, Fabian Dietz,Manuel Fuks,  Johannes Kamper, Christoph Klein, Lukas  und Jonas Schmid

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare