Waldhausen bleibt unbesiegt und teilt die Punkte

+
Waldhausen (gelbschwarz) vs Sontheim

Der SV Waldhausen spielt gegen den FV Sontheim/Brenz 1:1.

Aalen-Waldhausen. In einer umkämpften und intensiven Landesliga-Partie trennen sich der SV Waldhausen und der FV Sontheim/Brenz 1:1. Der SVW bleibt in der Liga weiter unbesiegt.

Es lief bereits die vierte Minute der Nachspielzeit als es für Waldhausen in aussichtsreicher Position, links am Sechzehner einen Freistoß gab. Mit der letzten Aktion des Spiels hätte der SVW den Siegtreffer erzielen, und damit den ersten Heimdreier der noch jungen Saison feiern können. Vedat Yel trat an, doch Sontheim konnte die Aktion bereinigen. So teilte man sich am Ende die Punkte. Doch der Reihe nach. Im ersten Durchgang hatte Waldhausen etwas mehr vom Spiel, gefährliche offensive Aktionen konnten in den Anfangsminuten allerdings nicht kreiert werden. Auch Sontheim blieb vorne ungefährlich. Allerdings schenkten sich beide Teams nichts und Schiedsrichter Steve Henriß hatte alle Hände voll zu tun. In Minute 26 setzte sich SVW-Torjäger Kevin Mayer stark über links durch. In höchster Not konnte sein scharfer Pass zur Ecke geklärt werden. Nur drei Minuten später zwang Vedat Yel Sontheims Torhüter Alois Reinelt zu einer sehenswerten Parade. Aus rund 25 Metern zog er ab. Vier Minuten vor der Pause startete Sontheim einen Angriff. Dabei marschierte Jorgo Kentridis über die linke Seite. Seine Flanke fand den mitgelaufenen Joshua Leoff, der zur überraschenden 1:0-Führung einnetzen konnte. Wie sollte der SV Waldhausen auf diesen Dämpfer reagieren? Die Antwort lautete: ebenfalls ein Tor schießen. Nur eine Minute später fiel nämlich der Ausgleich. Jeffrey Janik traf sehenswert zum 1:1. So bewertete Trainer Jens Rohsgoderer das 1:1 und dessen Entstehung: „Wir haben gut über die linke Seite kombiniert und Jeffrey Janik haute ihn mit seinem schwächeren rechten Fuß in den oberen rechten Winkel. Das war die Antwort auf den Rückstand und ein schnelles Spiel nach vorne – so wie wir uns das vorgestellt haben.“ Beim Stande von 1:1 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit öffnete der Himmel seine Schleusen und es fiel teils kräftiger Regen. Die Gäste kamen mit diesen widrigen Bedingungen nun besser zurecht. Waldhausen konnte sich einige Male bei Torhüter Dennis Wille bedanken, dass es beim 1:1 blieb. In der 64. Minute parierte er stark gegen Matthias Mattick und zwei Minuten später gegen Daniel Gentner. 13 Minuten später hieß es wieder Wille gegen Gentner. Dieses Mal gab es einen Freistoß, rund 25 Meter vor dem Tor. Gentner führte diesen aus – und Wille lenkte den Ball noch mit den Fingerspitzen über den Kasten. Eine knappe Führung für Sontheim wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen – doch Torhüter und Kapitän Wille hatte etwas dagegen. Waldhausen blieb über Konter gefährlich und hätte zehn Minuten vor dem Ende in Führung gehen können. Wesley Wicker setzte sich auf der rechten Seite gut durch und zog ab. Der Ball ging relativ knapp links am Tor vorbei. In dieser Phase ging es nun hin und her. Eine Minute später lief Sontheims Spieler Tim Urban aufs Tor zu. Doch er konnte noch entscheidend abgedrängt werden, sodass ein Abschluss verhindert werden konnte.

Vedat Yel hatte in der Nachspielzeit dann noch die bereits beschriebene Chance zum 2:1. Doch daraus wurde nichts. Bereits am Mittwoch geht es für Waldhausen weiter. Es steht das Auswärtsspiel beim 1. FC Frickenhausen an. Anstoß ist um 19 Uhr. Tim Abramowski

Waldhausen - Sontheim 1:1 (1:1)

SVW: Wille - Dolderer, L. Weber, Herkommer, Schiele - Janik (84. Hachem), Wegele (70. Bühler), Bechthold (90. Asare), Yel - Wicker, Mayer (M. Weber)

Tore: 0:1 Leoff (41.), 1:1 Janik (42.)

Waldhausen (gelbschwarz) vs Sontheim
Waldhausen (gelbschwarz) vs Sontheim
Waldhausen (gelbschwarz) vs Sontheim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare