Waldhausen verliert deutlich

+
Fußball, Symbolbild

Der SVW unterlag zum Rückrundenauftakt bei Türk Spor Neu-Ulm klar mit 1:5.

Neu-Ulm. Im ersten Rückrundenspiel unterlag der SV Waldhausen dem Verbandsliga-Absteiger Türk Spor Neu-Ulm auswärts mit 1:5.

Bereits nach einer Minute geriet der SVW in Rückstand. Ein gewonnener Zweikampf auf der linken Seite führte dazu, dass ein Neu-Ulmer rechts auf Bagceci legen konnte, welcher mit einer Direktabnahme ins lange Eck zum 1:0 für die Hausherren traf. In der Folge hielt Dominik Schlipf eine Doppelchance der Neu-Ulmer stark und vereitelte somit einen höheren Rückstand. Der SVW war in der ersten Hälfte über weite Strecken gut im Spiel, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Türk Spor Neu-Ulm konnte durch einen von Elezaj direkt getreten Freistoß eine weitere gute Tormöglichkeit verzeichnen.

Nach der Halbzeitpause schien es zunächst gut zu laufen für den SVW. Nach einem Foul im Sechzehner an Kevin Mayer zeigte der Unparteiische Marcel Lalka auf den Punkt. Der fällige Strafstoß konnte jedoch nicht im Tor untergebracht werden, so dass es bei dem knappen Rückstand blieb. Im Gegenzug erhöhte Türk-Spor Neu Ulm mit einem Doppelschlag nach zwei Umschaltsituationen auf 3:0 (48. und 50.).

Waldhausen steckte jedoch nicht auf und erzielte in der 55. Minute den 1:3 Anschlusstreffer. Eine Flanke von Jeffrey Janik fand in der Mitte Wesley Wicker, der auf Fabian Weiß ablegte und dieser schlenzte aus rund 16 Metern ins rechte Toreck. Kurze Zeit später erneut eine vielversprechende Chance für die Schwarz-Gelben. Einen auf Mayer lang geschlagenen Ball legte dieser für Wicker ab, dessen Schuss konnte jedoch noch im entscheidenden Moment geblockt werden.

In der Folge führten erneut zwei weitere Umschaltsituationen der Gastgeber zum 1:4 und 1:5 (78. und 83.).

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare