Waldstetten zeigt starke Reaktion

+
Symbolbild Fußball

Der TSGV setzt sich mit 3:1 beim 1. FC Frickenhausen durch

Frickenhausen. Schlechte Ergebnisse kann man mit guten zwar nicht wegradieren, aber doch zumindest ausmerzen. Fußball-Landesligist TSGV Waldstetten hat eine ordentliche Reaktion gezeigt auf die vergangene Woche und sich mit 3:1 beim Tabellenvorletzten 1. FC Frickenhausen durchgesetzt.

Die Mannschaft von Bernd Maier hatte sich etwas vorgenommen. Bereits nach zwei Minuten bediente Marc Heinzmann mit einem langen Ball Julius Bäumel, der in die Lücke sprintete, mit seiner Direktabnahme aber knapp verzog. Kurz darauf eroberten sich die Waldstetter weit in der gegnerischen Hälfte den Ball. Bäumel bediente Serkan Özgür, der aus zwölf Metern abzog und zum frühen 1:0 traf. Kurz darauf nahm Marcel Waibel eine Ecke direkt, Frickenhausens Schlussmann Marvin Hellmann lenkte den Ball zu einer neuerlichen Ecke. Der TSGV machte in diesem Tempo weiter. Simon Fröhlich bediente Özgür mit einem langen Ball. Dieser behielt die Übersicht, spielte auf Waibel, der mit einem Kunstschuss aus rund 25 Metern zum 2:0 traf .

Nach dieser erfolgreichen Drangphase der Waldstetter kamen auch die Frickenhausener gefährlich auf. Es war aber nur ein kurzes Aufflackern der Gastgeber, denn dann rollte der Ball schon wieder in die andere Richtung. Özgürs Versuch, Felix Bauer in der Mitte zu bedienen, wurden soeben noch geklärt. Dann setzte sich Robin Eißele auf der Außenbahn durch, flankte in die Mitte, in der Bauer zum Seitfallzieher ansetzte: der Pfosten verhinderte ein Traumtor. Dann aber leisteten sich die starken Waldstetter einen Ballverlust, plötzlich stand Servi frei vor Helmli und erzielte den Anschlusstreffer wie aus dem Nichts (37.). Insgesamt konnten die Waldstetter wirklich zufrieden sein mit ihrer Leistung.

Auch in der zweiten Hälfte blieb der TSGV dominant. Waibel scheiterte mit einem Distanzschuss (50.). Kurz darauf aber hatten die Waldstetter Glück: nach einem Missverständnis in der Abwehr titschte der Ball an den Pfosten (61.). Im direkten Gegenzug dann aber trieben die Gäste den Ball schnell nach vorne. Bäumel brachte den Ball schließlich in die Mitte, in der Waibel sich positionierte und zum 3:1 für den TSGV traf (62.). Dieser Treffer kam für die Maier-Elf absolut zum richtigen Zeitpunkt, denn Frickenhausen wurde immer stärker. Dann probierte es Dudium aus der Distanz, doch er scheiterte am Schussmann der Frickenhausener.

Frickenhausen -

Waldstetten ⋌1:3 (1:2)

TSGV: Helmli – Eißele, Heinzmann, Fröhlich, Bäumel (86. Kurfess) – Rosenfelder – Rembs, Bauer, Dudium (86. Zenen), Özgür -Waibel (90. Braun).

Tore: 0:1 Özgür (5.), 0:2, 1:3 Waibel (8., 62.),1:2 Servi (37.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare