Weltcup in Villach: Anna Rupprecht schnuppert am Podium

+
Anna Rupprecht beim Weltcup in Villach.
  • schließen

Starker Auftritt zum Auftakt der Silvester-Tournee: Die Weltmeisterin des SC Degenfeld belegt nach dem ersten Durchgang in Villach Platz vier - und fällt dann auf Rang 12 zurück.

Villach

Für die ganz große Überraschung hat's nicht gereicht: Anna Rupprecht ist zum Auftakt der Silvester-Tournee auf den zwölften Platz gesprungen. Dass die 25-Jährige des SC Degenfeld am Ende enttäuscht war, lag am ersten Durchgang. Da sprang sie völlig unerwartet auf den vierten Platz vor und schnupperte sogar an einem Podestplatz.

Anna Rupprecht war ganz nah dran am Podium. Dass die Gmünderin beim ersten Weltcup in Villach nach dem ersten Durchgang auf Rang vier lag, hatte niemand erwartet. „Anna war wirklich sehr gut unterwegs“, sagt Bundestrainer Maximilian Mechler. Mit 90,0 Metern und 123,2 Punkten rangierte die Mixed-Weltmeisterin zur Halbzeit nur 1,7 Punkte hinter der Drittplatzierten Ema Klinec und 3,8 Punkte hinter der Führenden Eva Pinkelnig.

Im Finaldurchgang landete Rupprecht aber deutlich vor der grünen Linie. Als auf der Anzeigetafel 87,5 Meter aufleuchteten, war der 25-Jährigen klar, dass sie einige Plätze verlieren würde. Sie senkte den Kopf und konnte ihre Enttäuschung über den zweiten Sprung nicht verbergen. „Man hat es schon an der Flugposition gesehen, dass sie ein bisschen fester war als im ersten Durchgang“, kommentierte Olympiasiegerin Carina Vogt, die als TV-Expertin in Villach im Einsatz ist. Rupprecht verließ mit hängendem Kopf den Innenraum, am Ende verlor sie acht Plätze und rutsche im Endklassement auf den zwölften Rang ab.

Expertin Carina Vogt zog trotzdem das Positive heraus. „Für Anna war das wirklich ein guter Wettkampf. Sie sollte den ersten Sprung im Kopf behalten, da sieht sie, was sie kann, und das muss sie für den zweiten Weltcup mitnehmen.“ Dieser zweite Weltcup in Villach beginnt an diesem Donnerstag um 13 Uhr. Es ist das zweite von insgesamt vier Springen der Silvester-Tournee, bei der die Siegerin 20 000 Schweizer Franken Preisgeld erhält. Die abschließenden Wettbewerbe werden am 31. Dezember und 1. Januar im slowenischen Ljubno ausgetragen.

Silvester-Tournee: Ergebnisse 1. Weltcup in Villach

Normalschanze (Hillsize: 98 Meter):1. Eva Pinkelnig 257,9 Punkt - 91,5 m, 95,5 m

2. Abba Stroem 248,4 - 93,5 m, 92,5 m

3. Nika Kriznar 243,5 - 93,5 m, 93,5 m

4. Alex Loutitt 243,1 - 91,5 m, 91,0 m

5. Marita Kramer 242,9 - 92,5 m, 93,5 m

6. Abigail Strate 240,4  91,5 m, 93,0 m

7. Selina Freitag 240,0 - 91,0 m, 95,0 m

8. Ema Klinec 239,7 - 95,0 m, 90,0 m

9. Katha Althaus 239,1 - 86,5 m, 93,0 m

10. Ursa Bogotaj 238,1 - 89,0 m, 93,5 m

11. Sara Takanashi 238,0 - 89,0 m, 94,0 m

12. Anna Rupprecht 236,6 - 90,0 m, 87,5 m

...

25. Luisa Görlich 212,5 - 86,0 m, 84,5 m

...

31. Agnes Reisch 204,5 - 91,5 m, 85,0 m

...

33. Pauline Heßler 97,9 - 80,5 m, -

Anna Rupprecht beim Weltcup in Villach.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare