Wer sind die Besten des Jahres 2020?

  • Weitere
    schließen
+
Nominiert bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2020: Die Kunstturner des TV Wetzgau, die Deutscher Vizemeister geworden ist.
  • schließen

Trotz Corona und kaum Wettkämpfe: Immerhin 80 Athleten werden am Samstag ausgezeichnet. Gekürt werden auch der Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres.

Schwäbisch Gmünd.

Die Pandemie hat Spuren hinterlassen: Die Sportlerehrung der Stadt Schwäbisch Gmünd wird erstmals im Sommer ausgetragen. Und: Statt wie üblich weit über 200 Athleten sind es am Samstag auf der Remsparkbühne gerade einmal 80 Aktive und Jugendliche, die ausgezeichnet werden. Los geht's um 18 Uhr mit der Sportpionier-Ehrung, um 20 Uhr sind dann die Sportler an der Reihe.

Auch wenn die Anzahl der Titel und Erfolge coronabedingt bei weitem nicht so hoch ist wie in den Jahren zuvor, so wollen die Stadt Gmünd und der Stadtverband ihre erfolgreichen Athleten des Jahres 2020 hochleben lassen. „Es war ein schwieriges Jahr, trotzdem haben viele Sportler herausragende Leistungen erzielt. Und das soll auch gewürdigt werden“, sagt Sportamtsleiter Klaus Arnholdt. Und fügt hinzu, dass die Ehrung am Samstag auf der Remsparkbühne „ein Sommerfest des Sports“ werden soll. Geehrt werden nicht nur die 80 Aktive und Jugendliche, es werden auch die Besten der Besten gekürt. Anders als in den Jahren zuvor werden diesmal Vertreter der Stadt Gmünd, des Schul- und Sportamts sowie Journalisten die Sportler des Jahres 2020 wählen.

Die Nominierten für die Wahl:

Sportlerin des Jahres 2020:

Milaine Ammon (LG Staufen): Süddeutsche Hallenmeisterin U18, Baden-Württembergische Hallenmeisterin und Meisterin U18 und U20, Deutsche Vizemeisterin U18 im Kugelstoßen.

Anna Rupprecht (SC Degenfeld): Deutsche Vizemeisterin im Team im Skispringen, Weltcup-8. in Ramsau

Miriam Geiger (TSB Gmünd): 2* 1,. Platz German Martial Art Games, 1* 2. Platz German Martial Art Games im Jiu Jitsu

Sportler des Jahres 2020:

Eric Maihöfer (LG Staufen): Deutscher Jugendmeister U20, Baden-Württembergischer Meister (Halle und Freien) U20, Deutscher Vize-Hallenmeister U20 im Kugelstoßen

Sebastian Halenke (DAV): 2. Platz Internationale Deutsche Meisterschaften Lead im Klettern

Frank Rodewald (Fliegergruppe Gmünd): 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Streckensegelflug und Banden-Württembergischer Meister in der 18-Meter-Klasse

Mannschaft des Jahres 2020:

Fliegergruppe Gmünd (Segelfliegen): Deutscher Mannschaftsmeister im Streckensegelflug

Doibacher Löwen (Tauziehen): 3. Platz Deutsche Meisterschaften Gewichtklasse 600 kg Mixed

TV Wetzgau (Kunstturnen): Deutscher Vize-Mannschaftsmeister.

Es soll ein Sommerfest des Sports werden.“

Klaus Arnholdt, Sportamtsleiter der Stadt Gmünd

Siegfried Wendel ist Gmünder Sportpionier 2020

Siegfried Wendel ist der Gmünder Sportpionier 2020. Er wird am Samstag ab 18 Uhr bei der Sportlerehrung ausgezeichnet.

Im Schwimmverein Gmünd ist Wendel seit über 50 Jahren Mitglied. Er begann als aktiver Schwimmer und feierte zahlreiche Erfolge. Daran hat sich nichts geändert. Auch mit den Masters-Schwimmern - den Senioren des SV Gmünd - feierte Siegfried Wendel mehrere Medaillen und Titelgewinne. Der neue Sportpionier engagiert sich auch abseits des Beckens für den SVG - und war viele Jahre als Trainer tätig.

Sportpionier im Jahr 2019 war Heinz Hennig (Tischtennis) vom TSB Gmünd. alex

Nominiert bei den Frauen: Skispringerin Anna Rupprecht.
Nominiert bei den Männern: Kletterer Sebastian Halenke.
Nominiert bei den Frauen: Leichtathletin Milaine Ammon.
Nominiert bei den Männer: Leichtathlet Eric Maihöfer.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL