Wetzgau vermasselt Chance auf DM-Gold

+
Turnen, 1. Bundesliga: TV Wetzgau - Siegerländer KV. Foto: Jan-Philipp Strobel
  • schließen

Die Bundesligariege des TV Wetzgau kommt in Vinnhorst mit 0:12 unter die Räder und kämpft im Final Four der Kunstturner "nur" um die Bronzemedaille.

Vinnhorst. Der TV Wetzgau hat am Samstagabend die große Chance auf den Titel eines Deutschen Mannschaftsmeisters im Kunstturnen vergeben. Zwei Gerätepunkte nur hätten die Wetzgauer Turner beim TuS Vinnhorst benötigt, um die Tabellenführung in der Bundesliga abzusichern und damit am kommenden Samstag beim Final Four in der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena um die Goldmedaille turnen zu dürfen. Am Ende aber setzte es eine bittere 0:12-Niederlage.

Der TV Wetzgau hat damit nicht nur seine Führung in der Bundesligatabelle eingebüßt, sondern ist sogar auf den 3. Platz hinter Cottbus und Vinnhorst zurückgefallen. Rang vier belegt die TG Saar, gegen die das Team von Kunstturnchef Paul Schneider am kommenden Samstag in der Ratiopharm-Arena um DM-Bronze antreten wird.

"Die waren an allen Geräten so stabil, dass wir nicht dagegenhalten konnten. Vinnhorst hat verdient gewonnen", gratulierte Paul Schneider den Gastgebern zum fulminanten Sieg. Seine Enttäuschung, nicht wie in den beiden Vorjahren im Kampf um die Goldmedaille eingreifen zu können, schwang dabei durchaus mit.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare