Wieder auswärts 2:2 – Essingen bringt Punkt mit

Der TSV Essingen trennt sich unentschieden vom FC Holzhausen – Besnik Koci verletzt

Essingen. Fußball-Verbandsligist TSV Essingen ist vom nächsten Auswärtsspiel erneut mit einem 2:2 zurückgekehrt. Gegner diesmal: Der FC Holzhausen. Allerdings musste die Mannschaft von Stephan Baierl nach der Verletzung von Besnik Koci rund 15 Minuten in Unterzahl agieren.

Die Partie hätte für die Essinger nicht besser starten können. Nach zwei Minuten flankte Felix Nierichlo auf Niklas Weissenberger, der per Kopf auf Cristian Gilés Sanchez ablegte, welcher zum 1:0 abschloss. Nur sieben Minuten später entstand fast die identische Szene. Doch nach Nierichlos Flanke schloss Weissenberger diesmal selbst per Kopf ab und verfehlte den Torwinkel haarscharf (9. Minute). Dann aber zeigten sich auch die Gastgeber in der Offensive – und zwar ebenfalls über außen. Nach einer Flanke herrschte Unordnung in der TSV-Defensive, so dass Kevin Müller zum Abschluss kam und zum 1:1 ausglich (22.).

Dann wieder eine Szene, die man schon einmal gesehen hatte. Nierichlo flankte wieder präzise in die Mitte, wo sich erneut Weissenberger hochschraubte. Diesmal klatschte der Ball an die Hand eines Gegenspielers – Strafstoß. Klarer Fall für den Flankengeber vom Dienst an diesem Tag: Nierichlo verwandelte sicher zum 2:1 für den TSV (35.). Nur zwei Minuten später konnten sich die Essinger bei ihrem Schlussmann Jonas Gebauer bedanken, der einen Freistoß von Nils Schuon stark parierte (37.). Kurz vor der Pause kamen auch die Gäste noch einmal gefährlich auf. Dean Melo spielte sich geschickt in den Strafraum und legte auf Yusuf-Serdar Coban ab, dessen Schuss nur knapp am Tor vorbeiflog (45.).

Zur Pause wechselte Baierl gleich zweimal. Für Simon Knecht und Dean Melo kamen Tim-Ulrich Ruth und Besnik Koci in die Partie. Doch auch diese konnten den Ausgleichstreffer nicht verhindern. Nach einer Ecke war es Pascal Schoch, der zum 2:2 ausgleichen durfte (55.). Nach einer Stunde war es erneut Weissenberger, der für Gefahr in der Holzhausener Abwehr sorgte. Nach einer Hereingabe von Patrick Auracher bugsierte er das Leder per Kopf erneut nur knapp am Tor vorbei (60.). Es ging jetzt hin und her, auch der FCH kam immer wieder gefährlich auf. Nach einer Kombination bis in den Strafraum hinein war es schließlich Furkan Sari, der das Gehäuse von Gebauer knapp verfehlte (75.). Nur drei Minuten später musste Koci verletzt raus, Baierl hatte sein Wechselkontingent jedoch schon ausgeschöpft, so dass der TSV inklusive Nachspielzeit noch rund eine Viertelstunde in Unterzahl agieren musste.

Nun hatte sich der Fokus natürlich geändert, mehr Wert wurde auf die Defensive gelegt, mindestens dieser eine Punkt sollte es nun werden. Eine gefährliche Situation hatten die Essinger noch zu überstehen. Nach einem Freistoß köpfte Holzhausens Kapitän Janik Michel neben das Gehäuse, so dass sich die beiden Teams am Ende die Punkte teilten. An diesem Mittwoch bereits sind die Essinger erneut gefordert. Bereits um 17.15 Uhr tritt der TSV im Verbandspokal-Achtelfinale gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen an.

TSV: Gebauer – Knecht, Auracher, Camara, Nierichlo (62. Biebl) – Funk – Melo (46. Koci), Coban – Gilés Sanchez (72. Groiß), Weissenberger, Rösch.

Tore: 0:1 Gilés Sanchez (2.), 1:1 Müller (22.), 1:2 Nierichlo (HE, 35.), 2:2 Schoch (55.).

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare