WiWiDo-Damen mit klarem 30:22-Erfolg

+
Handball

Die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf besiegte die Gäste aus Burlafingen/Ulm deutlich.

Burlafingen .

Die Handballdamen der HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf besiegten die Gäste aus Burlafingen/Ulm mit 30:22.

Der Beginn des Spiels war ein voller Erfolg auf Seiten der HSG. Durch eine gute Abwehr- und Torwartleistung stand es nach den ersten acht Minuten 4:0, sodass der Trainer aus Burlafingen eine erste Auszeit nahm. Diese zeigte jedoch keine Wirkung und nach einem schönen Anspiel an unseren Kreis Magdalene Holzapfel konnte die Mannschaft über einen 7-Meter-Treffer ihre Führung ausbauen.
In den folgenden Minuten kamen die ersten technischen Fehler im Angriffsspiel auf Seiten der HSG, welche dennoch durch die weiterhin guten Abwehr- und Torwartaktionen der Nummer 1, Julia Drexler, ausgeglichen wurden. Somit stand es in der 16. Minute 9:5.
Mit einer starken „1 gegen 1“-Aktion von Lisa Hofele konnte der fünf Tore Abstand wieder hergestellt werden.
In den anschließenden fünf Minuten wurde die HSG Abwehr inkonsequenter, sodass sich das Trainergespann Talatschek/Schmid in der 20. Minute für eine Auszeit entschied. Diese blieb wirkungslos und durch ein hektisches Angriffsspiel und ungenaue Abschlüsse erzielte die Gastmannschaft das erste Tor nach der Auszeit in der 24. Minute zum 12:9.
Kurz vor der Pause konnte die Ulmer Abwehrreihe die Mannschaft der HSG nur noch mit einem Foulspiel stoppen, sodass Annamaria Holzapfel zwei 7-Meter-Treffer in Folge für sich entschied. Die Mannschaften verabschiedeten sich mit einem 14:9 in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann wie die Erste. Die Frauen der HSG WiWiDo starteten mit einem drei zu null Lauf und schafften erstmals eine acht Tore Führung (17:9). Nach einer Zeitstrafe für die Heimmannschaft gelangen dem Gast zwei Treffer in Folge (17:11).
Durch Ungenauigkeiten im Angriff und Nachlässigkeiten in der Abwehr, was durch die unparteiischen Schiedsrichter konsequent mit einem Siebenmeter bestraft wurde, gelang es der Gastmannschaft den Vorsprung auf vier Tore zu verkürzen (18:14). Die aufgeflammte Hoffnung der Ulmer wurde durch einen Doppelschlag der schnellen Sabrina Krempien zunichte gemacht. Die nächsten Minuten waren auf beiden Seiten ausgeglichen, sodass es zur zweiten Auszeit der HSG in der 45. Minute 23:17 stand.
Erneut parierte die gut aufgelegte Torhüterin Julia Drexler einige freie Würfe der Ulmer, so konnte die HSG in der 52. Minute den Vorsprung wieder auf 8 Tore ausbauen (26:18).
In der Schlussphase konnte die Jüngste im Feld der HSG, Mihaela Zadro, glänzen und setzte den Schlusstreffer zum 30:22.
Die Frauen der HSG WiWiDo zeigten eine durchgehend solide Mannschaftsleistung und springen mit den verdienten zwei Punkten auf den Tabellenplatz drei.
Im nächsten Spiel, am Sonntag 20.03.22 um 17.00 Uhr gastiert die Mannschaft bei dem Tabellenführer der SG Ober-/Unterhausen.

WiWiDo : Annamaria Holzapfel (10), Sabrina Krempien (5), Magdalena Holzapfel (4), Mihaela Zadro (2), Isa Munser (2), Tamara Irtenkauf (2), Lisa Hofele (2), Anna-Maria Häberle (2), Alin Kollmar (1), Stefanie Merz, Caroline Klaus, Jule Hilbig, Julia Drexler, Lisa Marie Allmendinger

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare