Zerbst-Jäger Raindorf ist zu Gast in Schwabsberg

+
Bastian Hopp vom KC Schwabsberg ist am Wochenende im Einsatz. Der gegner ist der mehrfache Deutsche Meister Zerbst.

Kegeln. Bundesliga Schwabsberg ist gegen die Top-Mannschaft auch zuhause in der Außenseiterrolle, möchte aber die Chancen nutzen.

Rainau-Schwabsberg.

Nach dem Erfolg in Amberg erwarten die Schwabsberger am Samstag um 14 Uhr zuhause die Chambtalkegler aus Raindorf, nach Zerbst das wohl stärkste Team in der Bundesliga. Nach sieben absolvierten Spielen reisen die Oberpfälzer mit einer weißen Weste auf die Ostalb.

Mit Manuel Lallinger und Tim Brachtel befinden sich zwei Ex-Schwabsberger  in den Reihen der Chambtalkegler. Weitere namhafte Spieler wie der Ex-Zerbster Mathias Weber, Daniel Schmid und der Tscheche Milan Svoboda ergänzen die hochklassig besetzte Truppe. Raindorf, zuletzt in der Bundesliga spielfrei, konnte erfolgreich am vergangenen Samstag durch eine knappe Niederlage in Szeged die zweite Runde der Champions-League erreichen.

Mit der Begegnung in Schwabsberg steigen sie nach dem internationalen Einsatz wieder in das Alltagsgeschäft Bundesliga ein. Schwabsberg konnte zuletzt mit aufsteigender Tendenz einen klaren Sieg in Amberg erringen. Derzeit ist immer die frage, welche Rolle spielt das Coronavirus in dieser Begegnung, kann jede Mannschaft auf alle Akteure zurückgreifen.

Schwabsberg baut auf das Winnerteam vom Samstag und hofft, dem Favoriten zuhause die Stirn bieten zu können. Bereits in der Vorrunde war man nicht chancenlos und konnte in Raindorf das Spiel bis zu den letzten Würfen offen gestalten.

Die Mannen um Kapitän Stephan Drexler wollen den positiven Effekt des Auswärtssieges in diese Begegnung hineintragen und über die Außenseiterrolle den Wettkampf annehmen und jede sich bietende Chance nützen. Aufgrund der Vorgaben des DKBC sind bis auf Weiteres im Bundesligaspielbetrieb keine Zuschauer erlaubt. Um trotzdem den Zuschauern zuhause das Spiel zugänglich zu machen, soll bis Samstag der Livestream über „Sportdeutschland.tv“ installiert werden, sofern die fehlenden Komponenten rechtzeitig eintreffen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare