Zu schwach im Angriff

+
Handball

SG Hofen/Hüttlingen – JH Söflingen & Lehr 15:19

Hofen/Hüttlingen.

Am vergangenen Sonntag empfing die weibliche B-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen die Gäste aus Söflingen & Lehr zum Verbandsliga-Heimspiel. Aufgrund einer schwachen Angriffsleistung musste sich die SG2H am Ende mit 15:19 geschlagen geben.

Bereits in der Anfangsphase der Partie wurde deutlich, dass die Mannschaft der SG2H enorme Probleme im Positionsangriff haben wird. So konnte man in den ersten zehn Spielminuten nur zwei Tore erzielen. Zudem konnten sich die Grün-Roten durch schlechte Entscheidungen oder Pass- und Fangfehler im Gegenstoßspiel nicht für erkämpfte Ballgewinne in der Abwehr belohnen. Durch eine konsequente Abwehrleistung ging man mit einem 7:9 in die Halbzeitpause und war trotz der vielen Fehlwürfe und technischen Fehlern in Schlagdistanz.

Leider konnten die Mädels um das Trainergespann Scheuermann/Grupp in der zweiten Spielhälfte die Blockade im Angriffsspiel nicht lösen und so erzielte man bis zum Ende der Partie nur noch sechs weitere Tore, was an diesem Tag deutlich zu wenig war, um etwas Zählbares gegen die Gegnerinnen von JH Söflingen & Lehr mitzunehmen.

Nach der ersten Niederlage in der Verbandsligasaison und zuletzt zwei schwachen Leistungen muss in der neuen Trainingswoche der Spaß am Handball wiedergefunden werden, um direkt am nächsten Samstag in Nellingen wieder an bereits gezeigte Leistungen anknüpfen zu können.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare