Zum Tode von Robert Deininger

+
Robert Deininger

Robert Deininger hat de SV Lautern mitgegründet. Im Alter von 87 Jahren ist er nach schwerer Krankheit verstorben.

Lautern. Robert Deininger ist im Alter von 87 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Mit ihm verliert der SV Lautern ein echtes Urgestein.

Als Gründungsmitglied und späteres Ehrenmitglied blieb er dem Verein stets treuverbunden. Insbesondere in den Gründungsjahren brachte sich der gelernte Industriemeister aktiv ein. So war er bei der Gründung des SVL in 1972 der 2. Vorsitzende und hatte diese Position bis 1978 inne.

Seine große Liebe galt immer dem Fußball, dem SVL voran. Er war stets ein konstruktiv kritischer Begleiter des Vereins und jederzeit mit einem guten Rat zur Stelle. Für seinen überausvorbildhaften Einsatz erhielt er 1997 die bronzene Vereinsehrennadel.

Robert Deininger war auch dem Musikverein Lautern als aktiver Posaunist sowie der Freiwilligen Feuerwehr Lautern zugetan.

Robert Deininger wurde in Lautern geboren, wo er auch bis zuletzt gelebt hat. Bei der Firma ZF in Schwäbisch Gmünd hat er viele Jahre als Meister in der Werkzeugschleiferei gearbeitet. Um ihn trauern neben seiner Lebensgefährtin sowie zwei Kindern mit Familien, darunter vier Enkel und ein Urenkel, ein großes Freundeskreis weit über Lautern hinaus.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare