Fußball, Kreisliga A I

Zuschauer in Spraitbach sehen spektakuläres Spiel

+
Der TV Weiler(rot) wurd vom TSB Schwäbisch Gmünd mit 0:5 abgefertigt.
  • schließen

Fußball, Kreisliga AI Der TSV Böbingen ist neuer Erster, Essingen II holt sich den ersten Sieg der Saison.

Ostalbkreis. Neuer Spitzenreiter ist der TSV Böbingen, der in Heuchlingen mit 2:0 gewann. Der bisherige Erste Lorch zog dagegen in Hussenhofen mit 2:1 den Kürzeren, Zweiter ist Schechingen nach einem 3:3 in Spraitbach. Essingen II konnte gegen Bettringen II den ersten Sieg mit einem 4:2 landen.

TSV Essingen II -SG Bettringen II 4:2 (1:0)

In einer umkämpften und weitgehend ausgeglichenen Partie nützten die Gastgeber ihre Chancen besser und konnten kurz vor Schluss den Sieg sichern.

Tore: 1:0, 4:2 Zelic (5., 89.), 1:1 Richter (48.), 2:1 Bostanci (49.), 3:1 Brenner (60.), 3:2 da Silva (76.)

FC Mögglingen – TV Großdeinbach 4:0 (1:0)

Die Gäste konnten vor der Pause gut mithalten. In der 2. Hälfte wurde Mögglingen besser und hatte das nötige Glück, da Großdeinbach zweimal ins eigene Tor traf.

Tore: 1:0 Keskin (27.), 2:0 Buchhauser (55.), 3:0, 4:0 ET (67., 70.)

SV Hussenhofen - SF Lorch 2:1 (2:0)

Ein hart erkämpfter Sieg für den SVH. Lorch war spielerisch besser, der SVH hielt mit Kampf dagegen. Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen. Nach der Pause war es ein Spiel auf ein Tor, aber die Lorcher zeigten sich wenig effektiv. In der Schlussphase gelang ihnen zwar noch der Anschlusstreffer aber der SVH holte einen Kampfsieg.

Tore: 1:0 D. Barth (38.), 2:0 Schmid (45.), 2:1 Eisele (86.); Res: SVH - SV Frickenhofen 11:0

TV Weiler i.d.B. - TSB Gmünd 0:5 (0:2)

Der TSB ging glücklich durch ein Eigentor in Führung. Weiler konnte gut mithalten und kam zu einem Latten- und einem Postentreffer. Ein nicht geahndetes Foulspiel an einem Weilermer Spieler nutzte der der TSB zur 0:2 Führung. Weiler war immer wieder durch Eckstöße gefährlich. Tore ergaben sich nicht.

Tore: 0:1 (7./ET), 0:2 Kelmendi (30.), 0:3, 0:4 Gül (60., 75.), 0:5 Kouboni (90./FE)

TV Herlikofen - TSV Heubach 4:0 (2:0)

Der TV Herlikofen zeigte seine bisher beste Saisonleistung und gewann auch in der Höhe verdient.Die Heimmannschaft hatte wesentlich mehr Spielanteile und konnte das Spiel während der gesamten 90 Minuten kontrollieren.

Herlikofen verschoss in der 58. Minute einen Elfmeter Auf beiden Seiten kam es noch zu einem Latten beziehungsweise Pfostentreffer.

Tore: 1:0 Pflieger (8.), 2:0 Croissant (37.), 3:0 Simon (59.), 4:0 Gora (87.)

SV Lautern - TSGV Rechberg 2:1 (0:1)

In einem Spiel mit viel Mittelfeldgeplänkel hätte zur Pause Rechberg durchaus höher führen können. Nach der Pause drückte Lautern und gewann durch einen späten Foulelfmeter nicht unverdient.

Tore: 0:1 Kurz (19.), 1:1 Gröner (78.), 2:1 Sonnleitner (90./FE)

FC Spraitbach - FC Schechingen 3:3 (0:0)

Eine Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften ab. Dann sahen die Zuschauer eine hektische Schlussphase mit langer Nachspielzeit und einigen Karten und Toren.

Tore: 1:0, 3:2 Arnet (62., 90.+4), 1:1 Groß (63.), 1:2 Schneider (83.), 2:2 Maletic (89.), 3:3 Tesar (90.+6); Gelb-Rot: FCS (90.)

TV Heuchlingen - TSV Böbingen 0:2 (0:0)

Vor der Pause war das Spiel ausgeglichen und auf schwachem Niveau. Nach der Pause wurden die Gäste stärker und gewannen letztlich auch verdient.

Tore: 0:1 Knödler (51.), 0:2 Beck (74.).

Der TV Weiler(rot) wurd vom TSB Schwäbisch Gmünd mit 0:5 abgefertigt.
Der TV Weiler(rot) wurd vom TSB Schwäbisch Gmünd mit 0:5 abgefertigt.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare