Zwei Frauen sind die Sieger

+
Boule Großdeinbach. Von links: Arthur Schotsch, Marion Bäuerle, Claudia Wilhelm und Bart Neuville.

Die Ortsgemeinschaft Großdeinbach spielte ihr Tête à Tête-Turnier aus.

Schwäbisch Gmünd-Großdeinbach. In den vergangenen Jahren ist hinter der Deinbacher Schule eine ansehnliche Bouleanlage in Eigenarbeit entstanden. Neben dem Dorfladen, dem Backhaus und der Apfelwiese ist das inzwischen einer der Schwerpunkte der Vereinsarbeit der Ortsgemeinschaft.

Die Vereinsmeisterschaft 2021 der Ortsgemeinschaft Großdeinbach im Einzel – französisch: Tête à Tête – fand dieses Jahr bei hervorragendem Wetter statt. Zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer traten gegeneinander an. Zunächst wurden die Vorrunden gespielt. Jeder Teilnehmer spielte drei Partien, die frei gelost wurden. Nach rund drei Stunden Spielzeit standen die acht Teilnehmer des A-Turniers und die vier Teilnehmer des B-Turniers fest. Von nun an ging es im Ko-System weiter, das heißt, sobald eine Begegnung verloren wurde, bedeutete dies auch das Ausscheiden aus dem Turnier. Nach sehr spannenden und teilweise sehr knappen Spielen standen zwei Stunden später die Teilnehmer der Finals fest.

Im B-Turnier gewann Marion Bäuerle gegen Arthur Schotsch mit 13:4. Im A-Turnier ging es knapper her. Aber am Ende gewann Claudia Wilhelm mit 13:8 gegen Bart Neuville. ClaudiaWilhelm spielte sich sehr souverän durch das ganze Turnier. Sie verlor nur eine Begegnung und wurde als verdiente Vereinsmeisterin gefeiert. Der geteilte dritte Platz ging an Florian Egner und Helmut Pfitzer. Die Teilnehmer genossen es nach langer Zeit wieder einmal ein kleines Turnier zu spielen.

INFO: Gerne können am Boulespiel Interessierte mittwochs ab etwa 17 Uhr am Bouleplatz vorbeikommen und sich informieren, zuschauen oder einfach mitspielen.

Kontakt: Joachim Göhringer, Tel. 07171/ 1858020.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare