Zwei Titel für Degenfelder Überflieger

+
Arne Holz holte sich für den SC Degenfeld den Schwäbischen-Meisterschafts-Titel bei den Buben

Die jungen Skispringer des SC Degenfeld holen sich bei der Schwäbischen Meisterschaft im Skisprung zweimal den ersten Platz. Lotta Wilfert bei den Mädchen und Arne Holz bei den Buben dominieren.

Ruhestein / Baiersbronn

Mit insgesamt 18 Sportlerinnen und Sportler vom Stützpunkt Degenfeld/Königsbronn/Wiesensteig ging es am Wochenende zur Schwäbischen Meisterschaft im Skisprung und der Nordischen Kombination nach Ruhestein/Baiersbronn.

Für Neueinsteiger wurde auf der dortigen K10 ein Wettkampf für die „Schnupperklasse“ durchgeführt. Hier stellte Vitus Schön schon mal sein Talent unter Beweis und stand mit 10,5 Metern und 8 Metern am Ende punktgleich mit Willem Fritz vom VFL Pfullingen auf dem obersten Siegerpodest! Seine Vereinskameraden Johann Scheuing und Léonel Schuhmann (alle SC Degenfeld) belegten die Plätze 4 und 5 bei ihrem ersten offiziellen „Schnee-Wettkampf“.

Weiter ging es auf der K17-Meter-Schanze. Bei den Schülerinnen der S10/11 freute sich Fiona Schwander (SC Königsbronn) über einen starken zweiten Platz, gefolgt von ihrer Stützpunkt-Kameradin Tayra Pauser auf Rang fünf, Lina Oesterle Rang acht und Léonie Schuhmann (alle SC Degenfeld) auf Rang zwölf. Bei den Buben der S10/11 freute sich Neueinsteiger Vincent Birringer bei seinem Debüt über Rang sieben sowie Valentin Schuhmann in der offenen Klasse über seinen Sieg!

Wilfert und Holz holen Titel

Nun ging es in den älteren Jahrgängen auf der K43 jedoch um die begehrten Titel der Schwäbischen Meisterschaft.

Lotta Wilfert (SC Degenfeld) untermalte auch hier, dass sie derzeit zu den besten Skispringerinnen der S12/13 gehört und sicherte sich mit 39 Metern und 42 Metern sowohl den Klassensieg, als auch den Titel Schwäbische Schülermeisterin im Skisprung. Ihre Vereinskameradin Jasmin Kaißer sprang hier auf Rang drei, bevor es nahtlos mit den Buben der S12/13 weiter ging.

Arne Holz zeigte ebenso wie zuvor Wilfert, dass er momentan eine richtig gute Form hat. Mit Weiten von 40,5 Metern und 42 Metern sprang er ebenfalls in seiner Klasse zum Sieg und holte den zweiten Titel „Schwäbischer Schülermeister im Skisprung“ nach Degenfeld. Sein Vereinskamerad Quentin Schuhmann wurde Elfter und Kay-Ule Wamsler (alle SC Degenfeld) sprang auf Rang 14.

Nun sprangen noch die Mädchen und Buben der S14/15 Jugend um die ausstehenden Titel.

Emilia Krause und Finn Kölle (beide SC Degenfeld) sprangen hier auf die tollen Plätze drei und fünf in ihren Klassen. Pascal Maier (SC Wiesensteig) gab sein Debüt auf Rang neun und Simon Pistelok (SC Degenfeld) beendete das Springen auf Rang elf. 

In der Nordischen Kombination kämpften zwei Degenfelder Mädchen um die Platzierungen. Leonie Schuhmann kämpfte sich als absoluter Langlauf-Neuling über die zwei Kilometerstrecke. Schuhmann hielt tapfer durch und lief schlussendlich auf einen guten Platz sechs ins Ziel.

Bei den Schülerinnen der S12/13 ging ihre Vereinskameradin Jasmin Kaißer für das Team des SC Degenfeld ins Rennen. Leider musste Kaißer ihren Wettkampf auf Grund von Krämpfen am Ende der ersten Runde aufgeben und konnte das Rennen nicht beenden.

Die Schwäbischen Schüler-Meister in der Übersicht:

S12 bis 15 ⋌Lotta Wilfert / SC Degenfeld

S12/13 ⋌Arne Holz / SC Degenfeld

S14/15 ⋌Jan Ole Fetzer / VFL Pfullingen

⋌Markus Rohde

Lotta Wilfert sprang bei den Mädchen für den SC Degenfeld zum Schwäbischen-Meisterschafts-Titel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare