Zwei Vereine trainieren gemeinsam

+
Die Athleten der LSG Aalen und des LAC Essingen im gemeinsamen Wintertrainingslager.

Der LAC Essingen und die LSG Aalen treffen sich erneut zum traditionellen Wintertrainingslager.

Essingen. Im Vergleich zu manch anderen Sportarten haben Leichtathleten eines nicht – und zwar eine Winterpause. Gerade in dieser Zeit werden die Grundlagen der Athleten für den Sommer gelegt. Deshalb fand in diesem Jahr, wie in den Vorjahren bereits auch, wieder das mittlerweile schon traditionelle Wintertrainingslager der Leichtathleten in Essingen statt. Mit dabei waren, Athleten des LAC Essingen und die Stabhochsprungtruppe der LSG Aalen und vom VFL Winterbach. Die erfolgreiche Kooperation im Stabhochsprungbereich zwischen den Vereinen besteht schon seit einigen Jahren mit großem Erfolg.

 In den Weihnachtsferien trafen sich an sechs Tagen 35 Sportler und Sportlerinnen und ihre Trainerinnen und Trainer in der Essinger Schönbrunnenhalle und trainierten gemeinsam.

 Die Trainer und Athleten teilten sich auf, sodass jede Trainingsgruppe ihr Programm ohne große Probleme umsetzen konnte. Vom Jahrgang 2011 bis zu den Senioren war in dieser Woche jede Altersgruppe vertreten. Dies macht auch die Besonderheit dieses Trainingslager aus, egal ob jung oder alt, es wird gemeinsam trainiert. Bei einigen Athleten ging es hierbei schon um den letzten Feinschliff vor der anstehenden Hallensaison. Bei den Jüngsten standen das Grundlagentraining und damit auch die Vielseitigkeit der leichtathletischen Übungen im Fokus.

 Während die ersten Tage für die meisten Athleten noch relativ entspannt waren und ordentlich trainiert werden konnte, machte sich an den darauffolgenden Tagen bei einigen schon der Muskelkater bemerkbar. Dennoch konnte jeder sein Programm durchziehen, sodass das Trainingslager mal wieder ein voller Erfolg war. So konnten alle Trainingsgruppen, von den Läufern bis zu den Werfern, ihr Trainingsprogramm durchziehen und ihre Form testen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare