Zweimal setzt es ein 3:3

+
Schach, Kreisklasse. Mit der letzten Partie rettete Erwin Depping das 3:3-Unentschieden für seine Gmünder Mannschaft in der Begegnung Plüderhausen.

Interessante Partien mit Möglichkeiten für alle vier Mannschaften

Schwäbisch Gmünd.

 Die zweite Runde der Kreisklasse sah zwei spannende Begegnungen, die jeweils erst mit der letzten Partie entschieden wurden. Die Teams waren ausgeglichen besetzt, somit wurden zumeist Partien auf Augenhöhe gespielt, die aber nicht immer den erwarteten Sieger fanden.

 

SGEM Gmünd V – Plüderhausen II  3:3

Nach einem schnellen Gmünder Rückstand schien Favorit Plüderhausen auf den erwarteten Erfolg zuzustreben.  Doch das Heimteam wehrte sich und hatte plötzlich eigene Möglichkeiten, die aber teilweise nicht genutzt werden konnten. So führte Plüderhausen mit 3:2, musste aber mit der letzten Partie den Ausgleich hinnehmen. Einzelergebnisse: Luigart, Jörg LuigartLu - Missione, Angelo 0:1; Tolpa, Patrick - Weller, Tilo 0:1; Depping, Erwin - Weller, Marcus 1:0; Luigart, Wilfried - Breitweg, Felix 1:0; Khalfan, Syamand - Amberger, Jonathan 0:1; Tscherven, Walter - Guancialino, David 1:0.

 

Spraitbach III – Grunbach V  3:3

Beide Teams mussten ein Brett kampflos abgeben, wodurch die Begegnung mit 1:1 startete. In den intensiven Partien war einiges los und Spraitbach schien immer ein wenig die Nase vorn zu haben. Nach zwei Remis zum 2:2 war die Heimmannschaft schon auf Erfolg eingestellt, als eine Partie kippte und Grunbach ein 3:3 mitnehmen konnte. Einzelergebnisse:

 Klos, Johannes  1:0 (kampflos); Joos, Fabian - Schackert, Julius 0:1; Kirschner, Rolf-Andreas - Häussermann, Rick ½:½; Mayer, Patrick - Wolf, Robert ½:½; Schindler, Wilhelm 0:1 (kampflos); Krasniqi, Ramon - Ohlert, Stefan 1:0.

 

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare