Zwölf Titel sind das neue Ziel

+
Truck Trial
  • schließen

Großer Empfang für Marcel Schoch und Johnny Stumpp auf dem Marktplatz in Lauchheim. Die zehnfachen Europameister im Truck Trial tragen sich am Montagabend in die das Goldene Buch ein.

Lauchheim

Ein nicht alltägliches Jubiläum feierte Lauchheim am Montagabend. Zum zehnten Mal wurde Marcel Schoch mit seinem Beifahrer Johnny Stumpp Europameister im Truck-Trail. Seit 15 Jahre ist er mit dem HS-Schoch-Hardox-Team in Europa unterwegs. In fünf Läufen wurde in diesem Jahr der Europameister ermittelt. „Es war immer knapp,“ beschreibt Schoch die Wettbewerbe.

Sein Mitkonkurrent aus Österreich war bei jedem Lauf dem Lauchheimer dicht auf den Fersen. „Es hätte auch anders ausgehen können“, ist sich Marcel Schoch bewusst.

Nach Corona war die Sehnsucht endlich wieder auf die Wettkampfstätten zu kommen sehr groß. Nicht nur Marcel Schoch und sein Beifahrer Johnny Stumpp freuten sich, das gesamte HS-Schoch-Hardox-Team konnte es nicht erwarten in die Saison zu starten. Das Team ist eine zehnköpfige Truppe. „Da weiß jeder was zu tun ist,“ schwärmt Marcel Schoch über seine Helfer. Seit zehn Jahren ist dieses Team zusammen, da kennt man sich. „Ohne diese Leute würde sich kein Rad drehen.“ Einer ist dem Europameister aber sehr wichtig. „Ohne meinen Vater Hermann wäre ich nicht so weit gekommen,“ sagt Marcel Schoch. Zwei Wettbewerbe in Frankreich und Deutschland und einer in Österreich, das musste das HS-Schoch-Hardox-Team in dieser Saison absolvieren, um diesen Erfolg nun auf dem Lauchheimer Marktplatz feiern zu können. Frisch zurück aus Gröningen in Sachsen-Anhalt, wo am Wochenende der letzte Lauf der Saison stattfand, gratulierten die Lauchheimer ihren Europameistern. Glockengeläut kündigte das Team an. Mit lautem Getöse und der passenden Musik von „DJ Diabolo“ fuhr das Team mit seinen Fahrzeugen auf den Marktplatz. Begleitet vom großen Applaus der Lauchheimer Bürger, die ihre Europameister herzlich willkommen hießen.

Die deutsche Nationalhymne

„Wir alle sind sehr stolz,“ sagte Bürgermeisterin Andrea Schnele, die sich bereits mit der Mütze und dem T-Shirt zur zehnten Europameisterschaft ausgestattet hatte. „Es ist ungewohnt, dass wir hier erst im Oktober feiern,“ sagte Marcel Schoch dazu.

Der Start war dieses Jahr ungewohnt spät im Juli, so dass auch das Ende sehr spät auf Oktober fiel. Zu Ehren der Sieger gab es die deutsche Nationalhymne, die von allen herzhaft mitgesungen wurde. Marcel Schoch erzählte vom Abend davor in Gröningen, Sachsen-Anhalt. Nach der offiziellen Siegerehrung und Kürung zum Europameister wurde dort bereits mit dem gesamten Team gefeiert. „DJ Diabolo“ war dafür extra an die Börde gereist, um die Feier gebührend zu untermalen. „Heute Abend feiern wir wie die Sau,“ gab Marcel Schoch die Parole aus.

12 Titel als neues Ziel

Ein Sponsor - die Engel-Brauerei- stiftete zur Feier des Tages 200 Liter Freibier, die Lauchheimer Metzgerei Uhl die Würstchen. Dann ging es zur Eintragung ins Goldene Buch ins Rathaus. Bei der Rückkehr war die Party auf dem Marktplatz bereits voll im Gange.

Und wie lautet das nächste Ziel von Marcel Schoch und Johnny Stumpp vom Lauchheimer HS-Schoch-Hardox-Team? „Es gibt einen Teilnehmer in einer anderen Klasse, der wurde bereits 12 Mal Europameister, den zu erreichen wäre die nächste Stufe,“ sagt Marcel Schoch. Ein Ziel braucht man, um weiterzumachen und dies ist nun die nächste Herausforderung.

Es hätte auch anders ausgehen können.“

Marcel Schoch, Zehnfacher Europameister
Truck Trial
Truck Trial
Truck Trial
Truck Trial
Truck Trial

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare