Sonderlob von Kuntz

Beim 5:1 in Wales überragt der dreifache Torschütze Robin Hack.
Robin Hack, der neue Torjäger der deutschen U21-Nationalmannschaft, kramte tief in seinen Erinnerungen nach seinem letzten Hattrick. „Ich glaube, das war in der U19 für Hoffenheim. Oder in der U17? Für Deutschland hab ich jedenfalls noch nie drei Tore gemacht“, sagte der Stürmer des 1. FC Nürnberg: „Ein wunderschönes Gefühl.“

Drei Treffer in nur zehn Minuten (19./24./29.) gelangen Hack beim 5:1 (4:0) in Wales. Ein Sonderlob hatte DFB-Trainer Stefan Kuntz für „Hacki“ übrig: „Das hat der Junge richtig klasse gemacht“, er sei auf dem Rasen extrem aktiv und torgefährlich.“ sid
© Südwest Presse 12.09.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.