Sprint am Donnerstag

Biathlon: Herrmann-Wick vergibt Podium am Schießstand, Schwedin siegt

+
Biathlon: Denise Herrmann-Wick zeigte eine gute Laufleistung, leistete sich am Schießstand aber zu viele Fehler.
  • schließen
  • Tobias Ruf
    Tobias Ruf
    schließen

Der Weltcup 2022/23 im Biathlon wurde am Donnerstag fortgesetzt. Auf der Hochebene Pokljuka wurde der Sprint der Damen gelaufen, die deutschen Damen zeigten dabei eine durchwachsene Leistung.

Pokljuka - Das erste Biathlon-Rennen des neuen Jahres stieg am Donnerstag auf der slowenischen Hochebene Pokljuka. Den Sprint der Damen gewann eine Schwedin, die DSV-Läuferinnen zeigten durchwachsene Leistungen.

Elvira Öberg hat das erste Biathlon-Rennen im Jahr 2023 gewonnen. Im in Pokljuka siegte die Schwedin vor Julia Simon (Frankreich) und Dorothea Wierer (Italien). Beste Deutsche wurde Denise Herrmann-Wick auf Rang sechs.

Biathlon: Öberg hängt Gesamtführende ab, Wierer auf dem Podium

Die Schwedin, die auf dem zweiten Platz des Gesamtweltcups liegt, bewies von Anfang an starke Nerven, blieb bei beiden Auftritten am Schießstand fehlerfrei und zeigte sich auch auf der Strecke stark. Nach dem Stehendschießen übernahm Öberg die Führung und gab diese bis zum Ziel nicht mehr her.

Julia Simon, Trägerin des Gelben Trikots, traf ebenfalls jede Scheibe, kam aber knapp sieben Sekunden nach Öberg ins Ziel. Auch Dorothea Wierer (+18,7) zeigte ein starkes Rennen, ohne Strafrunde fuhr sie ebenfalls aufs Podest und hat bei der Verfolgung eine gute Ausgangslage.

Biathlon: Herrmann-Wick mit bester Laufzeit, Voigt und Weidel fehlerfrei

Denise Herrmann-Wick ging als Favoritin ins Rennen, musste aber nach jedem Schießen jeweils einmal in die Strafrunde. Mit der besten Laufzeit kämpfte sich die deutsche Top-Läuferin aber auf der Strecke zurück und fuhr auf den sechsten Platz. Beim Verfolger am Samstag geht sie mit einem Rückstand von 36,3 Sekunden ins Rennen.

Insgesamt zeigten die deutschen Läuferinnen ein durchwachsenes Ergebnis, Vanessa Voigt (23.) und Anna Weidel (26.) blieben ohne Fehler. Janina Hettich-Walz musste dreimal in die Strafrunde, holte aber auf der Strecke auf und wurde 44. Sophia Schneider machte vier Fehler, wurde 61. und wird bei der Verfolgung nicht dabei sein.

Biathlon im Liveticker: Der Endstand im Ziel

1. Elvira Öberg (Schweden)20:25,2 Minuten / 0 Strafrunden
2. Julia Simon (Frankreich)+ 6,9 / 0
3. Dorothea Wierer (Italien)+ 18,7 / 0
6. Denise Herrmann-Wick (Deutschland)+ 36,3 / 2
23. Vanessa Voigt (Deutschland)+ 1:15,1 / 0
26. Anna Weidel (Deutschland)+ 1:24,2 / 0
44. Janina Hettich-Walz (Deutschland)+ 2:00,9 / 3
61. Sophia Schneider (Deutschland)+ 2:34,3 / 4

Das gesamte Ergebnis

Der Weltcup 2022/23 in Pokljuka wird am Freitag fortgesetzt, dann laufen die Herren den Sprint. Das Rennen beginnt um 14:20 Uhr, chiemgau24.de ist dann im Liveticker zum Biathlon wieder mit dabei.

Biathlon: Der Sprint der Damen im Liveticker

Rennen: Es reicht für Hettich-Walz, die als 43. ins Ziel kommt und im deutschen Team die zweitschnellste letzte Runde lief. Sophia Schneider fällt zurück auf den 61. Platz und wird bei der Verfolgung nicht dabei sein.

Rennen: Drei Strafrunden muss Hettich-Walz insgesamt Laufen, in der letzten Runde muss sie noch einmal alles hineinwerfen, um in der Verfolgung mit dabei zu sein.

Rennen: Mit Janina Hettich-Walz ist nun auch die letzte deutsche Läuferin auf der Strecke.

Rennen: Elvira Oeberg wird das Rennen gewinnen, die Zeit dürfte keine Läuferin mehr unterbieten.

Rennen: Auch Sophia Schneider ist im Ziel, die DSV-Läuferin überquert die Ziellinie auf Platz 39.

Rennen: Dank eines starken Schlusssprints von Denise Herrmann-Wick kommt die Deutsche auf Platz 6 ins Ziel.

Rennen: Für Lisa Theresa Hauser ist das Rennen beendet, die Österreicherin überquert die Ziellinie mit einer Strafrunde auf Platz 10.

Rennen: Denise Herrmann-Wick macht einige Plätze auf der Strecke gut und ist schon Siebte. Indes kommt Vanessa Voigt als 12. ins Ziel.

Rennen: Für Elvira Oeberg steigen die Chancen auf den Sieg, Julia Simon kann die Zeit nicht unterbieten.

Rennen: Auch im zweiten Schießen unterläuft Herrmann-Wick ein Fehler, sie liegt damit auf dem 15. Platz.

Rennen: Anna Weidel ist im Ziel, die Deutsche ist aktuell 10.

Rennen: Klasse Rennen von Dorothea Wierer, die ohne Strafrunde als Zweite ins Ziel kommt.

Rennen: Für Röiseland geht es in die erste und einzige Strafrunde, die letzte Scheibe bleibt stehen.

Rennen: Vanessa Voigt bleibt heute fehlerfrei und ist nun auf Platz 11. Der Rückstand beträgt eine knappe halbe Minute.

Rennen: Julia Simon trifft auch beim Stehendschießen alle Scheiben und verlässt den Schießstand auf Platz zwei. Vor der letzten Runde hat sie knapp 5 Sekunden Rückstand.

Rennen: Das ist ärgerlich. Denise Herrmann-Wick trifft die ersten vier Scheiben, verfehlt dann aber die letzte und muss in die Strafrunde.

Rennen: Röiseland liegt nach dem ersten Schießen auf Platz zwei, die Norwegerin bleibt fehlerfrei.

Rennen: Die erste Läuferin ist im Ziel, Paulina Batovska Fialkova überquert die Ziellinie.

Rennen: Auch beim zweiten Schießen macht Elvira Oeberg keinen Fehler, sie geht vor der letzten Runde in Führung.

Rennen: Vanessa Voigt ebenfalls mit einem perfekten Schießen und trifft alle fünf Schüsse.

Rennen: Mittlerweile sind auch Denise Herrmann-Wick und Sophia Schneider auf der Strecke.

Rennen: Souveräner erster Auftritt von Julia Simon am Schießstand. Die Französin trifft jeden Schuss und ist 3.

Rennen: Anna Weidel ist jetzt beim Liegendschießen. Das sieht gut aus, sie trifft alle fünf Scheiben und schießt auch mit einer hohen Frequenz. Damit macht sie ein paar Sekunden gut, sie ist Vierte nach dem ersten Schießen. Währenddessen macht Tandrevolt ihren ersten Fehler und muss in die Strafrunde.

Rennen: Elvira Oeberg ist das erste Mal am Schießstand und trifft alle Scheiben. Die Schwedin reiht sich hinter Batovska Fialkova auf Platz 2 ein.

Rennen: Die nächste Läuferin aus Deutschland ist nun gestartet, Vanessa Voigt greift in den Wettbewerb ein.

Rennen: Die Gesamtführende des Weltcups, Julia Simon, ist auf der Strecke.

Rennen: Perfektes erstes Schießen für Tandrevolt, die alle Scheiben trifft. Die Norwegerin verlässt den Schießstand mit knapp zehn Sekunden Rückstand auf die Slowakin Paulina Batovska Fialkova.

Rennen: Wir sehen jetzt die erste Deutsche auf der Strecke, Anna Weidel ist gestartet.

Rennen: Lisa Vittozzi macht den Anfang am Schießstand - und trifft nur eine Scheibe! Das Liegendschießen hat sie komplett verpatzt, damit ist die erste Favoritin aus dem Rennen.

Rennen: Die ersten 15 Läuferinnen sind auf der Strecke, unter anderem auch die Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevolt, die die erste Zwischenzeit auch als schnellste erreicht.

Rennen: Der Sprint der Damen hat begonnen, Lisa Vittozzi ist auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Die Bedingungen sind sehr gut in Pokljuka, es ist nahezu windstill. Die Temperaturen liegen knapp über dem Gefrierpunkt.

Vor dem Rennen: Marte Olsbu Röiseland gibt heute ihr Comeback im Weltcup. Die Norwegerin musste die ersten drei Stationen aus gesundheitlichen Gründen auslassen und ist heute erstmals wieder in der Loipe am Start. Sie fährt mit der Startnummer 32.

Vor dem Rennen: Neben Denise Herrmann-Wick ist auch die Französin Julia Simon Favoritin auf den Sieg. Die Führende des Gesamtweltcups hat die Startnummer 25. Auf dem Zettel haben muss man auch die Italienerin Lisa Vitozzi (Startnummer 1) und Lisa Theresa Hauser (33) aus Österreich, sowie die Schwedin Elvira Oeberg (14).

Vor dem Rennen: Nach der Absage von Vanessa Hinz gehen nur fünf deutsche Damen an den Start. Anna Weidel hat die Startnummer 19, Vanessa Voigt die 27, Denise Herrmann-Wick die 35, Sophia Schneider die 41 und Janina Hettich-Walz die 93.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf das heutige Rennen. 7,5 Kilometer muss jede Dame laufen, zweimal geht es an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Aus deutscher Sicht gibt es schlechte Nachrichten. Vanessa Hinz kann nicht an den Start gehen. „Vanessa Hinz hat seit gestern Abend Symptome im Bereich der oberen Atemwege, die keine Wettkampfteilnahme zulassen. Wichtig ist, dass sie schnellstmöglich genesen kann, weswegen sie heute nach Hause gefahren ist“, sagte die deutsche Mannschaftsärztin Katharina Blume.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Biathlon heute auf der Pokljuka.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Sprint der Damen

Sechs deutsche Damen nehmen dann das Rennen über 7,5 Kilometer in Angriff, zweimal muss jede Athletin an den Schießstand. Der erste Biathlon-Weltcup des neuen Jahres ist der erste Härtetest im zweiten Trimester der Biathlon-Saison 2022/23. Die WM in Oberstdorf wirft schon ihre Schatten voraus.

Biathlon heute im Liveticker: Herrmann-Wick will Führung im Sprint verteidigen

Denise Herrmann-Wick geht als Teamleaderin der deutschen Mannschaft in den Sprint von Pokljuka. Die stärkste deutsche Biathletin der laufenden Saison führt die Sprintwertung im Weltcup an und ist eine der Topfavoritinnen auf den Sieg in Slowenien.

Zudem gehen für Deutschland Sophia Schneider, Anna Weidel, Janina Hettich-Walz und Vanessa Voigt an den Start. Vanessa Hinz feiert ihr Saison-Debüt im Weltcup, sie ersetzt die erkrankte Franziska Preuß.

Biathlon heute im Liveticker: Zahlreiche Favoritinnen, Simon im Fokus

Hanna Öberg aus Schweden muss ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen passen. Ihre Schwester Elvira ist aber mit dabei und gehört neben Herrmann-Wick, der Französin Julia Simon, Lisa Theresa Hauser und Lisa Vittozzi aus Italien zu den Favoritinnen.

Der Fokus liegt gezielt auf Simon, die den Gesamtweltcup der Damen anführt und auch zum Jahreswechsel beim Showevent auf Schalke glänzte. Hier geht es zur Startliste

Gelaufen werden 7,5 Kilometer, gestartet wird im 30-Sekunden-Takt. Zweimal geht es jeweils an den Schießstand. Um 14:20 Uhr beginnt das Rennen, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Die Rennen auf der Pokljuka sind Teil des Weltcups 2022/23 im Biathlon. Der Kalender im Biathlon beinhaltet neun Stationen, die Ergebnisse der Weltcuprennen fließen in die Gesamtwertungen bei den Damen und den Herren mit ein. chiemgau24.de ist bei allen Rennen im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

truf, dg

Zurück zur Übersicht: Überregionaler Sport

Mehr zum Thema

Kommentare